1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Ab 18 Uhr läuten in Drensteinfurt die Glocken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kirchenglocken dpa
In Drensteinfurt werden am Freitagabend die Kirchenglocken läuten. © dpa (Symbolbild)

Zum Gedenken an die Betroffenen und Opfer der Flutkatastrophe sollen im Bistum Münster am Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr die Glocken läuten.

Drensteinfurt – Hierum hat Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp am 21. Juli in einem Schreiben an die Pfarrer und weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum gebeten. Auch in Drensteinfurt werden am Freitag um 18 Uhr die Glocken, gegebenenfalls nach dem abendlichen Angelus läuten, heißt es in einer Pressemitteilung der Pfarrgemeinde St.Regina.

In den Kirchen, so schreibt der Generalvikar, sollten jeweils die beiden größten/schwersten Glocken läuten. Möglich sei, damit auch eine Andacht oder ein Gebetsgedenken zu verbinden. Das Bistum Münster greift, wie die übrigen Diözesen in Nordrhein-Westfalen, damit eine Bitte des Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel, auf. Auch die Glocken der evangelischen Kirchen im Rheinland werden am Freitag läuten.

Für alle Betroffenen und alle Helfer sowie Unterstützern im Zusammenhang mit den Flutkatastrophen wird in der Pfarrgemeinde St. Regina täglich im fürbittenden Gebet gedacht, auch in allen sonntäglichen Eucharistiefeiern. - WA

Auch interessant

Kommentare