Tafel verteilt 2 500 medizinische Masken

Ab sofort bekommt jeder Kunde und Mitarbeiter der Tafel Drensteinfurt kostenlos ein Paket mit 50 medizinischen Masken, um sich und andere vor Corona zu schützen.
+
Ab sofort bekommt jeder Kunde und Mitarbeiter der Tafel Drensteinfurt kostenlos ein Paket mit 50 medizinischen Masken, um sich und andere vor Corona zu schützen.

Ab sofort bekommt jeder Kunde und Mitarbeiter der Tafel kostenlos ein Paket mit 50 medizinischen Masken, um sich und andere vor Corona zu schützen.

Drensteinfurt – Rudi Naerger hatte bei der Landesregierung NRW den Antrag gestellt und 15 Pakete mit 2 500 medizinischen Masken erhalten. Zusätzlichen Schutz liefern zwei neu angeschaffte Luft-Filtergeräte, die im Laden aufgestellt sind.

Auch in Corona-Zeiten ist die Tafel gut besucht. „Wir merken keinen Unterschied“, teilt Tafel-Mitarbeiterin Anke Elkendorf mit. Geduldig und diszipliniert ständen die Hilfesuchenden draußen in der Schlange, denn es dürfen jeweils nur zwei Besucher gleichzeitig in den Laden.

Nach wie vor fehlt es an haltbaren Lebensmitteln. „An manchen Ausgabetagen gehen 50 Flaschen Öl über die Ladentheke“, vermittelt Elkendorf einen Einblick und fügt an: „Da ist das Regal schnell leer.“ Öl sei neben Mehl eines der nachgefragtesten Lebensmittel.

Es käme auch vor, dass von den Geldspenden Mehl nachgekauft werden muss. Lebensmittelspenden, die zur normalen Öffnungszeit der Tafel immer dienstags von 11 bis 13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr abgegeben werden können, werden gerne angenommen.

An drei Tagen ist das Fahrer-Team der Tafel unterwegs, um von den Geschäften die gespendeten Lebensmittel abzuholen. Was im Einzelnen gespendet wird, ist jedes Mal eine Überraschung. „Es ist halt immer unterschiedlich aber wir nehmen was kommt“, erklärt Anke Elkendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare