Ursache unklar

22-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum - schwer verletzt

Schwer verletzt worden ist ein junger Autofahrer bei einem Unfall in Drensteinfurt. Sein Wagen war gegen einen Baum gerast - warum, ist noch unklar.

Drensteinfurt - Ein 22-jähriger Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto prallte gegen einen Baum, der junge Mann wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 4.50 Uhr auf der B58 hinter der Einmündung der Konrad Adenauer-Straße in Drensteinfurt. Die Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Der 22-Jährige aus Ahlen kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 1500 Euro.

Kollision mit Baum auch im Sauerland

Auch im Sauerland prallte ein Fahranfänger mit dem Auto gegen einen Baum. Der 18-Jährige schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Der 600-PS-Sportwagen wurde völlig zerstört.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare