Zweite Auflage von "Bönen kann was" im Mai

+
Im Mai soll die zweite Auflage von "Bönen kann was" stattfinden.

Bönen - Am 4. Mai plant die Bönener Interessensgemeinschaft (BIG) die zweite Auflage von "Bönen kann was", bei der sich heimische Firmen präsentieren sollen.

Dass die Unternehmen vor Ort ein vielseitiges Angebot an Produkten und Dienstleistungen vorweisen können, haben sie eindrucksvoll bei der ersten Ausgabe der Leistungsschau „Bönen kann was“ im vergangenen Jahr bewiesen. Und auch bei der zweiten Auflage der Veranstaltung der Bönener Interessengemeinschaft (BIG) am 4. Mai in und an der Goetheschule sind wieder etliche Firmen mit dabei.

Einige Ausstellungsplätze sind aber noch frei. Bis Ende des Monats werden sie exklusiv an BIG-Mitglieder vergeben. Falls dann anschließend weitere Standflächen unbesetzt sind, nimmt der Veranstalter auch Anmeldungen von Nicht-Mitgliedern, von Betrieben aus Bönen und dem näheren Umfeld entgegen, die sich und ihr Angebot bei der Schau präsentieren möchten. Interessenten können sich bei der ersten Vorsitzenden, Ulrike Elshoff, unter der Rufnummer 5 77 76.

Der BIG-Vorstand lädt alle Mitglieder, die sich aktiv an den Messevorbereitungen oder der Organisation beteiligen möchten, zum zweiten Planungstreffen am Donnerstag, 17. Januar, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Denninghaus ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare