Wechsel im Kulturbereich im Bönener Rathaus

+
Bönens künftige Kulturbeauftragte Barbara Potthoff.

BÖNEN - Kaum ist sie da, ist sie auch schon wieder weg: Die Kulturbeauftragte Fleur Vogel verlässt die Gemeindeverwaltung nur ein halbes Jahr nach ihrem Amtsantritt im Rathaus. Dort soll wenige Tage später aber die neue Fachbereichsleiterin für Schulen, Kultur, Sport, Feuerwehr und Soziales einziehen.

Diese Aufgaben wird Barbara Potthoff aus Waltrop übernehmen, wie jetzt bekannt wurde. Die 31-Jährige ist bisher in der Verwaltung des Polizeipräsidiums Bochum tätig. Die Diplomverwaltungswirtin wird am 1. April ihren Dienst in Bönen antreten, „wenn Stellenplan und Haushaltssatzung rechtzeitig genehmigt werden“, wie sie selbst betont. Bis dahin wird sie als Verwaltungsmitarbeiterin bei der Bochumer Polizei noch um die Genehmigung und ordnungsgemäße Durchführung von Veranstaltungen kümmern.

In Bönen tritt sie die Nachfolge von Edelgard Blümel an, die im Herbst bekanntlich als Beigeordnete zur Stadt Kreuztal gewechselt war. Sie hatte Anfang Oktober ihr Büro im Bönener Rathaus geräumt. Die Stelle war seitdem vakant. Die beiden anderen Fachbereichsleiter, Kämmerer Dirk Carbow und Robert Eisler, hatten die Aufgaben mit betreut. Barbara Potthoff betritt in Bönen Neuland, denn zu den Bereichen Schulen, Sport, Kultur, Feuerwehr und Soziales hatte sie beruflich bisher keinen Bezug. „Ich werde mich in die Themen einarbeiten müssen, aber das ist sicherlich kein Problem“, sagt Barbara Potthoff. Zumal sie über ihre Ausbildung zur Diploms-Verwaltungswirtin hinaus ein Studium mit dem Master in modernem Verwaltungsmanagement abgeschlossen habe.

Bönens bisherige Kulturbeauftragte Fleur Vogel.

Mit 31 Jahren wird sie das mit Abstand jüngste Mitglied im männlich dominierten Verwaltungsvorstand sein. Barbara Potthoff ist in Wanne-Eickel aufgewachsen, wohnt inzwischen aber in Waltrop. „Das sind nur 30 Kilometer bis Bönen“, betont sie. Ihrer Berufung zur Fachbereichsleiterin sollen allen Ratsfraktionen im nicht öffentlichen Teil der jüngsten Haupt- und Finanzausschusssitzung zugestimmt haben, wie aus den Parteien zu hören war.

Zu Barbara Potthoffs ersten Aufgaben könnte die Suche nach einer neuen Kulturbeauftragten gehören, falls die Stelle nicht intern besetzt werden soll. Allerdings ist sie befristet. Das ist sicherlich ein Grund dafür, warum das Engagement der Kulturbeauftragten in der Gemeinde zuletzt immer sehr schnell zu Ende ging. So kam es nun auch bei Fleur Vogel. Sie wollte im Rahmen der Sonntagsmusik am 15. März in der Alten Mühle eigentlich ihren Einstand nachholen. Nun kann sie dort schon ihren Ausstand geben.

Was einige in der Gemeinde befürchtet hatten, tritt damit schneller als erwartet ein. Die 28-jährige, die in den vergangenen fünf Monaten viel bewegt hat, wurde abgeworben. Fleur Vogel wird Bildungsreferentin der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kunst und Medien. Die Stelle ist nach ihren Angaben unbefristet und höher dotiert. Zudem befindet sich der Arbeitsplatz an ihrem Wohnsitz in Dortmund.

Große Resonanz auf „Schattenwirtschaft“

„Ich habe mich nicht selbst beworben. Aber das Angebot konnte ich nicht ablehnen. Schließlich muss ich noch eine Familie mitfinanzieren“, betont Fleur Vogel. „Der Wechsel fällt mir schwer. Ich werde mit einem weinenden Auge gehen, denn die Arbeit macht mir viel Spaß“, ergänzt sie. Der Abschied soll zum 1. April erfolgen. Bis dahin will sie sich noch für Bönen ins Zeug legen und auf Resturlaub verzichten. Damit meint sie vor allem die von ihr ins Leben gerufene Kreativausstellung „Schattenwirtschaft“, die am 29. Mai im Förderturm Premiere feiern soll. „Ich werde alles tun, damit das reibungslos funktioniert“, freut sich die Kulturbeauftragte über die Resonanz: „Zwei Drittel der Stände sind schon fest vergeben, wir haben bereits mehr Anmeldungen als wir eigentlich unterbringen können.“

Ihrem Nachfolger wird Vogel zudem ein bestelltes Feld hinterlassen, denn sie hat bereits das Kulturprogramm für das gesamte Jahr „gestrickt“. Vier Konzerte, unter anderem mit Jazz und Klassik, sowie eine Kabaretteveranstaltung mit Hennes Bender im Förderturm sind im Herbst geplant. Anlässlich des Welt-Aids-Tages wird am 27. November zudem ein außergewöhnliches Benefizkonzert in der Alten Kirche stattfinden. „The Royal Squeeze Box“ wird dort mit „Quetschkommode“ und Querflöte die Musik von Queen auf besondere Weise präsentieren. Die Veranstaltung wird von der Gemeinde zusammen mit der Aidshilfe Unna organisiert, die auch den Erlös bekommt.

„Und ich werde in meiner neuen Funktion sicherlich auch das eine oder andere in Bönen machen. Und das Geld dafür werde ich mitbringen“, so Fleur Vogel. - li

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.