Warnstreik im Kreis Unna: Die Hälfte aller Busfahrten könnten ausfallen

Busdepot Busse VKU Streik Verdi
+
Die Busse der VKU bleiben am Donnerstag im Depot

Am Donnerstag müssen sich die Bürger im Kreis Unna wieder auf Einschränkungen im Busverkehr einstellen. Grund ist der erneute Warnstreik im Nahverkehr.

Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) geht davon aus, dass voraussichtlich etwa 50 Prozent der Fahrten ausfallen werden. Auf ihrer Internetseite hat die VKU eine Liste der Fahrten veröffentlicht, die voraussichtlich stattfinden werden.

In großen Teilen handelt es sich um Fahrten, die auch beim letzten Warnstreik in der vergangenen Woche nicht vom Streik betroffen waren. Der Grund ist, dass diese Fahrten von Subunternehmen durchgeführt werden, die nicht vom Streik betroffen sein werden. Geschlossen bleibt in jedem Fall die Servicezentrale der VKU in Lünen. In Kamen soll das Servicecenter trotz des Streiks geöffnet haben. 

Die Gewerkschaft Verdi hält den erneuten Streik für notwendig, da die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände nicht zu Verhandlungen über einen bundesweit einheitlichen Tarifvertrag bereit sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare