Bundestagswahl

Wahl-Kandidat Tobias Thylmann: „PCB nicht in die Lippe pumpen“

Tobias Thylmann, Bundestagskandidat der MLPD
+
Tobias Thylmann, Bundestagskandidat der MLPD

Bei der Bundestagswahl treten im Wahlkreis Unna I zehn Direktkandidaten an. Wir stellen sie vor. Diesmal: Tobias Thylmann (MLPD).

Kreis Unna - Am 26. September ist Bundestagswahl – wobei: Eigentlich läuft die Wahl schon jetzt. Denn wer Briefwahl beantragt – und das tun ja immer mehr Bürger – kann seine Stimme schon jetzt abgeben. Es geht zuerst um die Frage, wer den Süd-Kreis Unna in den nächsten vier Jahren in Berlin vertreten wird. Der- oder diejenige bestimmt nach den Mehrheitsverhältnissen im Parlament mit, wer zum Kanzler oder zur Kanzlerin wird.

2017 gewann Oliver Kaczmarek (SPD) den Wahlkreis mit 38,1 Prozent der Erststimmen vor CDU-Kandidat Hubert Hüppe (33,6) zum dritten Mal in Serie. In diesem Jahr bewerben sich zehn Kandidaten im Wahlkreis Unna I für das Direktmandat – und damit deutlich mehr als bei den vergangenen Bundestagswahlen.

Der Westfälischer Anzeiger stellt die Kandidaten für das Direktmandat des Wahlkreises vor. Das sind Oliver Kazcmarek (SPD) auch Michael Sacher (Grüne), Suat Gülden (FDP), Nadine Peiler (parteilos), Andreas Meier (Die Linke), Hubert Hüppe (CDU), Ulrich Lehmann (AfD), Tobias Thylmann (MLPD) und Thomas Cieszynski (Freie Wähler). Der zehnte Kandidat Artur Helios, der für die Partei „Die Basis“ auf dem Stimmzettel steht, hat auf unsere Anfragen nicht reagiert.

Fragenbogen Tobias Thylmann

Welche drei Themen liegen Ihnen besonders am Herzen?

Der Zusammenschluss der Bergarbeiter und der Kampf für eine lebenswerte Zukunft weltweit, die Rettung der natürlichen Lebensgrundlagen im Kampf gegen die Profitwirtschaft, die Vorbereitung der internationalen Revolution als Zukunft der Jugend.

Wo sehen Sie im Kreis Unna den größten Handlungsbedarf?

Die Weiterführung der Wasserhaltung auf Kosten der Ruhrkohle AG, damit das PCB und die eingelagerten Gifte nicht in die Lippe gepumpt werden, beziehungsweise sich mit dem Grundwasser vermischen. PCB in das Wasser einzuleiten, ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Warum sollen die Wähler Ihnen ihre Stimmen geben?

Weil ich die Ziele der einzigen Arbeiterpartei in Deutschland vertrete, die auch als einzige für die Überwindung des Kapitalismus arbeitet, um den echten Sozialismus zu erreichen. Alles andere wäre eine verschenkte Stimme – diesmal keine halben Sachen!

Was können Sie von Berlin aus für die Menschen im Kreis Unna und Umgebung erreichen?

Das bürgerliche Parlament in Berlin kann vor allem dazu genutzt werden, die Untauglichkeit der bürgerlichen Ideologie zur Lösung jedweder Menschheitsfrage zu attackieren und für die Freiheitsideologie der Arbeiterklasse zu werben und ihren Zusammenschluss zu fördern. Denn wie in ganz Deutschland ist auch im Kreis Unna die MLPD für die großen vor uns stehenden Aufgaben noch zu klein.

Steckbrief

Partei: MLPD

Geburtsdatum und -ort: 29. September 1955, Stuttgart

Beruf: Maschinenschlosser

Schulabschluss: mittlere Reife

Familienstand: geschieden

Seit wann sind Sie Mitglied der MLPD? 1982

Welche fünf Adjektive beschreiben Ihre Persönlichkeit am Besten?

Zukunftsorientiert, dialektisch denkend und handelnd, zupackend und lebensfroh.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Am liebsten mache ich ehrenamtliche Arbeit, wie zuletzt auch, den Betroffenen der Flut zu helfen. Ansonsten treffe ich mich gerne mit Freunden und gehe gerne tanzen.

Wenn Sie für einen Tag jemand anders sein könnten – wer wären Sie?

Ich möchte kein anderer sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare