Viele neue Angebote im Programmheft für das neue VHS-Semester 

+
Wegen der Renovierungsarbeiten an der Alten Mühle müssen einige VHS-Veranstaltungen im neuen Semester auf andere Orte ausweichen. 

Bönen – Nachhaltigkeit soll im neuen VHS-Semester ab Februar ein wichtiges Thema sein. Mit neuen Kursen und altbewährten Angeboten hat die Volkshochschule in Bönen darüber hinaus wieder ein vielseitiges Programm aus Bildung, Sport, Gesundheit, Kreativität und Alltagshilfe zusammengestellt.

Ab sofort können Interessierte sich im Internet anmelden, in dieser Woche soll zudem das neue Programmheft erscheinen, das an verschiedenen Stellen in der Gemeinde ausliegt. 

Mit einer dreiteiligen Reihe zum Thema Nachhaltigkeit setzt die VHS Bönen im neuen Semester einen besonderen Schwerpunkt. Die Teilnehmer bekommen etwa theoretische und vor allem praktische Tipps, wie sie künftig Plastikmüll vermeiden können.

 „Plastik reduzieren – mir selbst und der Umwelt zuliebe“: So lautet der Titel des Vortrages, mit dem Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale NRW die Nachhaltigkeitsreihe am 3. März um 18.30 Uhr in der Gemeindebücherei startet. Wie Einweg-Plastik vermieden werden kann, zeigt sie dann am 27. März ab 17 Uhr in der Geschäftsstelle der Alten Mühle im Workshop „Bienenwachstücher selber machen“. Zudem nimmt Jutta Eickelpasch Interessierte mit in den Laden „Frau Lose“ in Dortmund, in dem nur unverpackte Ware angeboten wird. Die Fahrt ist am 12. März geplant. Alle drei Angebote sind kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. 

Persönliche und berufliche Entwicklung 

Ebenfalls zum ersten Mal bietet Daniela Menzel-Metaschk an zwei Terminen am 12. und am 19. März ein Seminar an, in dem die Teilnehmer lernen sollen, Ziele zu formulieren, zu fokussieren und mithilfe von Ressourcen- und Mentaltraining zu erreichen. Die Ziele können sowohl in beruflichen als auch in persönlichen Bereichen liegen. Helfen, beruflich nach vorne zu kommen und den Traumjob zu ergattern, will hingegen Jennifer Schwarz. Die Personalreferentin der Awo bietet am Samstag, 7. März ein Bewerbungstraining an. 

Der Ton macht die Musik – und das gilt auch im Job. „Gesunde Kommunikation am Arbeitsplatz“ ist der Titel eines Tagesseminares mit Ruth Kranwinkel am Samstag, 25. April. Es kommt nämlich nicht nur darauf an, was gesagt wird, sondern auch wie, weiß die Expertin. 

Sketchnotes, kleine Zeichnungen und Bildnotizen, machen es leichter statt der üblichen Notizen, sich an Inhalte zu erinnern. 

Mit ein bisschen Spaß wird das Mitschreiben bei einer Versammlung, einer Sitzung oder einem Vortrag viel effektiver. David Goebel zeigt am Samstag, 28. März, wie sich Sketchnotes erstellen lassen, kleine Zeichnungen und Bildnotizen, die es viel leichter machen, sich an Inhalte zu erinnern. 

Kultur erleben 

Ein Toter beim Brunch: Statt eines mörderischen Abendessens wird diesmal in der Gaststätte Böinghoff in Flierich ein erweitertes Frühstück serviert. Zu Gast ist dort am Sonntag, 17. Mai, die Erfolgsautorin Elisabeth Hermann aus Berlin, die ab 10 Uhr aus ihrem Krimi „Requiem für einen Freund“ lesen wird. Einige ihrer Romane wurden verfilmt, unter anderem „Letzte Instanz“ mit Jan Josef Liefers. Die Lesung organisiert die VHS gemeinsam mit dem Kulturbüro der Gemeinde. 

Kreativ werden Der Hammer Künstler Osman Bol liebt New York. Wer seine Leidenschaft für den „Big Apple“ und für die Kunst teilt, ist bei einem wortwörtlich bunten Nachmittag am Sonntag, 24. Mai, im Förderturm richtig. Bol will mit den Teilnehmern unter dem Motto„Art & Coffee“ jeweils ein eigenes kleines Stück New York in Form von bemalten Gipsherzen gestalten. Dazu gibt es Kaffee und ein Stück „New York Cheesecake“. 

„Handlettering“ wird im Kreativbereich bei der VHS in Bönen auch in diesem Semester wieder angeboten.

Auch die Kunst des „Handletterings“, jetzt in Verbindung mit Wasserfarben, ist wieder im Programm. Die Diplom-Designerin Heike Kollakowski übt am Freitag, 13. März, den Umgang mit Brushpen, Faserstift, Pinsel und Farbe. 

Sprachen lernen 

„Je ne parle pas français“ – „Ich spreche kein Französisch“ – ist zwar musikalisch ein großer Hit geworden als Lied der Sängerin Namika, muss aber grundsätzlich nicht sein. In diesem Semester bietet die VHS nämlich erstmals auch einen Französischkursus in Bönen an. Geleitet wird er von der Pädagogin Ann-Katrin Winzer. Allerdings sind dabei Vorkenntnisse im A2-Niveau erforderlich. 

Wer sich nicht sicher ist, ob er dieses erreicht, kann sich zuvor am 11. Februar von 18 bis 19.30 Uhr bei derVHS-Sprachberatung im Haus der Bildung in Heeren-Werve, Bergstraße 13, informieren. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich. Die A2-Qualifikation gilt auch für den Englischkursus mit Helga Bönemann, der ab 10. Februar 14 mal montags von 19.45 bis 21.15 Uhr läuft.

Kochen und genießen

In diesem Semester führt die Gesundheitsberaterin Alexandra Nordmann Hobbyköche ins Nudelglück, und zwar am Mittwoch, 24. April. Außerdem geht es am 13. Mai mit ihr in dieVier-Länder-Küche, geschaut wird in die Töpfe Deutschlands, Italiens, Frankreichs und Spaniens. Und damit bereits beim Frühstück leckere und gesunde Sachen auf den Tisch kommen, backt Nordmann am Mittwoch, 18. März, Brot und Brötchen und stellt mit allen Interessierten vegetarische Brotaufstriche her. 

Reisen und besichtigen 

„Afrikas Juwel“Uganda war das Reiseziel von Clemens Schmale. Mit Bildern, Eindrücken und Geschichten ist er zurückgekehrt und bringt sie am 21. April ab 19 Uhr mit in den Ratssaal des Bönener Rathauses. 

Wer selbst auf Tour gehen möchte und dabei Informatives über Betriebe in der Region erfahren möchte, kann gleich an drei Exkursionen teilnehmen: Die erste führt insDPD-Paketsortierzentrum in Hamm. Der genaue Termin kann bei der VHS erfragt werden. Die zweite Fahrt geht am 25. Februar ebenfalls nach Hamm, ins Druckzentrum des Westfälischen Anzeigers in Rhynern. Und dann werfen die Besichtigungsteilnehmer am 2. April noch einen Blick in die Hallen der Busemann GmbH in Bergkamen, wo unter anderem das Bussy-Wassereis hergestellt wird.

 „Eiswelten“ stellt hingegen die Bönener Geologin Dr. Janine Teuppenhayn am Dienstag, 18. Februar, im Ratssaal im Rathaus vor. Beginn ist um 19 Uhr. 

Bewährtes und Beliebtes 

Neben all den neuen Angeboten können sich treue VHS-Besucher aber auch wieder auf ihre Kurse freuen, zum Beispiel auf Bridge mit Dr. Janine Teuppenhayn ab 11. Februar oder auf den Computerkursus mit Christian Kunsemüller ab 19. Februar und verschiedene Tanzkurse mit Olaf Stiegelbauer ab 22. Februar. 

Apropos Bewegung: Die Yoga-, Qi-Gong und Tai-Chi-Chuan-Seminare werden fortgesetzt, ebenso wie etwa Line-Dance, das Faszien-Training und Bodystyling.

Das Programm 

Das gesamte VHS-Programm mit allen Kursen und Workshops im ersten Semester 2020 ist auf der Internetseite www.vhs-Kamen-boenen.de und im neuen Heft zu finden. Dort sind auch die Angebote der VHS in Kamen aufgeführt. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare