1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Unbekannte Täter kippen illegal 740 Kilo Müll hinter den Friedhof in Westerbönen

Erstellt:

Von: Kira Presch

Kommentare

Müll hinter dem Friedhof in Westerbönen
Leider kein Einzelfall: Unbekannte kippen ihren Müll einfach illegal in die Landschaft - hier auf das Gelände hinter dem Friedhof in Westerbönen. © Matthias Overbeck

Es ist eine Riesensauerei und kostet letztlich jeden Bürger Geld, wenn Unbekannte wieder mal illegal Müll am Straßenrand entsorgen. Zuletzt hatten Unbekannte 740 Kilo Müll hinter dem Friedhof in Westerbönen abgekippt.

Bönen - Immer wieder ist das ein großer Aufreger für die Gemeinde und Bürger wie Matthias Overbeck, der jetzt eine wilde Müllkippe hinter dem Friedhof in Westerbönen entdeckte und die Umweltsünde per Foto dokumentierte. Unbekannte hatten hier offensichtlich einen ganzen Anhänger voll Müll einfach am Wegesrand abgeladen. Dabei ist die Entsorgung am Wertstoffhof der Gemeinde einfach und teilweise kostenlos.

Insgesamt waren es 740 Kilo Müll, die der Bauhof hier inzwischen bereits entfernt und ordnungsgemäß entsorgt hat. Solche illegalen Aktionen gehen in der Regel zulasten der Gemeinde, also auf Kosten des Steuerzahlers, wenn öffentliche Flächen betroffen sind. Deshalb verfolgt die Umweltbehörde des Kreises solche illegalen Müllentsorgungen.

Gemeinde benachrichtigen

„Leider waren diesmal keine Hinweise auf mögliche Verursacher zu finden“, bestätigt Fachbereichsleiter Robert Eisler. „Wenn wir die Täter nicht gerade beim Abladen erwischen, wird es später leider oft schwierig.“ Nach wie vor finden die Mitarbeiter des Bauhofs regelmäßig immer wieder wilde Müllkippen auf Gemeindegebiet. Wer eine wilde Müllkippe entdeckt oder Täter dabei beobachtet, wie sie Müll illegal entsorgen, kann sich an die Gemeinde unter Telefon 933-0 wenden.

Auch interessant

Kommentare