Hoffnung auf baldige Öffnung

Trotz Corona: Jugendtreff Go in plant Programm

Treffpunkt Go in Bönen
+
Der Treffpunkt Go in plant verschiedene Aktionen für die kommenden Monate und hofft, dass so viel wie möglich auch stattfinden kann.

Bönen – Nach wie vor ist ein regulärer Betrieb im Treffpunkt Go in nicht möglich. Dennoch hoffen die Mitarbeiter, demnächst wieder Kinder und Jugendliche an der Bahnhofstraße 130 begrüßen zu können. Pläne dafür haben sie jedenfalls.

„Wir haben sehr optimistisch gedacht“, räumt Go-in-Leiterin Angela Bräuer ein. Gemeinsam mit ihren Kollegen hat sie ein vielseitiges Programm für die Bönener Mädchen und Jungen für die kommenden Wochen und Monate zusammengestellt. Einiges davon lässt sich notfalls online anbieten, falls das Infektionsgeschehen eine Öffnung des Jugendzentrums weiter ausschließt. „Bei anderen Angeboten können wir das Material an die Kinder herausgeben, und sie können dann zu Hause damit arbeiten“, so Bräuer.

Vieles, was im Kalender steht, setzt aber auch ein Miteinander voraus. Dazu gehören zum Beispiel die Ausflüge zum Naturkundemuseum in den Osterferien am 8. April und in den Westfalenpark in Dortmund am 10. April, eine Fahrt zum Wildwald Vosswinkel am 8. Mai, in den Tierpark Dortmund am 13. Juni, zu einem Abenteuerspielplatz am 18. Juni und am 19. Juni zum Zirkus Travados in Unna. Für Jugendliche ab 13 Jahren ist zudem ein Ausflug in den Bike-Park am 25. April geplant.

Verschiedene Angebote für Mädchen

„Wir wissen natürlich noch nicht, ob sie alle stattfinden können. Dennoch wäre es gut, wenn sich die Kinder jetzt dafür anmelden, damit wir planen können“, sagt Angela Bräuer zu den Veranstaltungen. Anfallenden Teilnahmegebühren werden allerdings vorerst nicht eingezogen, sondern erst, wenn die Fahrten tatsächlich starten.

Das gilt ebenso für alle anderen Angebote des Go ins. Das Mädchenprogramm beginnt zum Beispiel bereits in dieser Woche. Angedacht ist, dass sich die jungen Besucherinnen am Donnerstag, 4. März, von 15 bis 17 Uhr im Jugendzentrum mit dem Internationalen Frauentag beschäftigen. Knete selber machen können sie am 11. März, am 18. März sind Rollenspiele vorgesehen. Um tierische Helden geht es am 25. März, Bommeltiere werden am 22. April gebastelt und am 29. April aus alten Kleidungsstücken Designer-Stücke gefertigt. Das Mädchenprogramm wird bis zu den Sommerferien jeweils donnerstags von 15 bis 17 Uhr fortgesetzt, mit einem Gartentag, einer Schnitzeljagd, gemeinsamen Kochen und einigem mehr – sofern es die Pandemie zulässt.

„Schlag das Go in“ im Netz

Für die Jugendlichen hat das Jugendzentrum-Team gleichfalls einiges vorbereitet. Die Challenge „Schlag das Go in“ am 8. März wurde dabei bereits ins Netz verlegt, genauso wie die monatlichen Manga-Nachmittage. In den Osterferien können Kinder ab sechs Jahren dann am 6., 7. und 9. April feststellen: „Tiere sind unsere Freunde“.

Sollten Termine abgesagt, verschoben oder in Online-Formate umgewandelt werden, melden sich die Go-in-Mitarbeiter rechtzeitig bei den angemeldeten Teilnehmern, versichert Angela Bräuer.

Interessierte Mädchen und Jungen finden das Kinder-, Mädchen- und Jugendprogramm komplett auf der Internetseite Treffpunkt-go-in.de. Anmeldungen sind telefonisch unter der Rufnummer 92 00 11 oder per E-Mail an treffpunkt-go-in@kreis-unna.de erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare