Vorfall in Unna

Tritte und Bisse gegen Polizisten: Ladendieb aus Bönen rastet aus

Erst klauen, dann aggressiv: Polizei nimmt Ladendieb am Netto in Hamm-Mitte fest.
+
Die Polizei hatte Schwierigkeiten, einen Ladendieb aus Bönen in Gewahrsam zu nehmen.

Kaum zu bändigen war am Mittwoch ein Ladendieb aus Bönen, der in Unna auf frischer Tat ertappt wurde. Mit Bissen, Schlägen und Tritten verletzte er einen Ladendetektiv und einen Polizisten.

Unna - Nach einem räuberischen Diebstahl in Unna am Mittwoch hat die Polizei einen 31-jährigen Bönener noch am Tatort festgenommen.

Der Ladendetektiv einer Drogerie in der Bahnhofstraße hatte den Mann nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr dabei beobachtet, wie er in der Parfümabteilung Verpackungen öffnete und die Düfte in seine Taschen steckte.

Ladendetektiv angespuckt

Im Eingangsbereich stellte der Mitarbeiter den Bönener zur Rede und hielt ihn fest. Der 31-Jährige habe mehrmals versucht, sich loszureißen und mit der Tatbeute zu flüchten. „Dabei spuckte er den Ladendetektiv an und biss ihn. Dieser brachte den Tatverdächtigen indes zu Boden, wo er ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fixierte“, heißt es im Polizeibericht. Der 31-Jährige habe erheblichen Widerstand geleistet und um sich getreten und geschlagen.

Die eingetroffenen Polizisten fesselten den Mann. Auch bei der Durchsuchung trat und biss er gezielt nach den Beamten. Der Ladendetektiv und ein Polizist wurden dabei leicht verletzt.

Nach einem Kurzaufenthalt im Polizeigewahrsam ordnete das zuständige Ordnungsamt die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung an. Auf den 31-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen räuberischen Diebstahls, vorsätzlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare