Testzentren gestartet

Es gibt noch viele freie Termine -
Nachfrage noch schleppend

Apothekerin Bettina Siegert (links) und Mitarbeiterin Jennifer Schlüter im Schnelltest-Zelt
+
Apothekerin Bettina Siegert (links) und Mitarbeiterin Jennifer Schlüter machen den Schnelltest im Zelt auf dem Hof hinter der Bärenapotheke.

Bönen – Mund auf, Stäbchen rein, Abstrich machen, fertig – das tut nicht weh und geht ganz schnell. 20 Minuten später liegt das Ergebnis des Schnelltests vor. Seit Montag können sich die Bönener Bürger an zwei Stellen in der Gemeinde kostenlos von medizinisch geschultem Personal testen lassen.

Viele Termine sind bereits am ersten Testtag gebucht worden, der große Ansturm sei ausgeblieben, bestätigen die beiden Apotheker Bettina Siegert und Stefan Oyen, die die Testzentren betreiben. „Es könnten mehr Leute kommen“, sagen beide. „Jetzt gibt es die Möglichkeit zu Schnelltests vor Ort, das sollten auch möglichst viele Menschen nutzen.“

25 Tests wurden am Montagvormittag im Saal der Gaststätte Denninghaus gemacht, im Zelt auf dem Hof hinter der Bärenapotheke waren es weniger. Den Test machen Zwanzigjährige, aber auch Senioren, das gehe durch alle Altersstufen, bestätigen die Tester.

„Kurzer Dienstweg“ durchs Fenster

Die Tests werden im Fünf-Minuten-Takt auf den Internetseiten der Apotheken (siehe Infokasten) angeboten. Das Anmeldeverfahren läuft digital. Hier können die Testwilligen auch die Einwilligungserklärung herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und zum Termin mitbringen.

„Es gibt aber auch Menschen, die nicht im Internet unterwegs sind, die rufen bei uns an oder kommen zur Apotheke“, berichtet Apothekerin Bettina Siegert. „Aber auch denen verhelfen wir zu einem Testtermin.“ Und wer die Einwilligungserklärung vergessen hat, dem helfen die Mitarbeiterinnen der Bärenapotheke auch mal mit einem Ausdruck, der über den „kurzen Dienstweg“ durch das Fenster zum Hof gereicht wird. Daran soll es dann nicht scheitern, dass die Menschen Gewissheit erhalten.

Der Test selbst dauert zwei, drei Minuten, dann ist alles vorbei. „Wir haben bisher nur positive Reaktionen gehabt“, bestätigt Bettina Siegert. Nach dem Abstrich können die Testpersonen das Testzentrum wieder verlassen. Das Ergebnis wird ihnen zugemailt. Wer das Ergebnis sofort schriftlich braucht, der muss 20 Minuten warten und erhält dann die Bestätigung auf deutsch und englisch.

Mund auf, Stäbchen rein: Im Saal der Gaststätte Denninghaus macht Apothekenmitarbeiterin Hava Ergen den kostenlosen Schnelltest bei Ralf P.

Für das zweite Testzentrum hat Wirtin Kirsten Metzrath den Saal ihrer Gaststätte Apotheker Oyen zur Verfügung gestellt, da er ohnehin nicht genutzt wird. „Das läuft alles reibungslos ab. Die Leute fahren auf den Parkplatz, lassen sich testen und fahren dann wieder weg“, beobachtet sie den Testauftakt.

Bei der Wirtin gibt es keine Testtermine

Das Einzige, was sie gerade etwas ratlos macht, ist die Tatsache, dass viele Menschen bei ihr anrufen, um einen Termin zu buchen. „Dafür ist die Apotheke zuständig, ich habe da gar nichts mit zu tun. Wir haben nur den Raum zur Verfügung gestellt“, macht sie noch mal deutlich. Merke: Bei der Wirtin kann man Essen bestellen, Schnelltesttermine gibt es auf der Internetseite der Apotheke. Aber das werde sich noch einspielen mit der Zeit, hofft sie.

Hier wird in Bönen kostenlos getestet

Bären-Apotheke: Tests werden zu den Öffnungszeiten an verschiedenen Wochentagen und samstags vormittags durchgeführt im Hof der Apotheke (Zugang über den Hof der Ditib-Moschee an der Zechenstraße). Die Terminvergabe erfolgt über www.baerenapotheke-boenen.de.

Apotheke am Brunnen: Das Testzentrum befindet sich im Saal der Gaststätte Denninghaus, Kampstraße 13. Getestet wird jeweils drei bis vier Stunden tagsüber.

Marienapotheke: Anfang April sollen hier Testungen in einem Zelt auf dem Hof starten.

Termine für beide Häuser sind buchbar auf der Seite www.apotheke-boenen.de.

DRK-Ortsverband: Im DRK-Heim am Königsholz finden Schnelltests jeweils mittwochs und freitags von 18.30 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 16 Uhr statt. Eine Anmeldung für einen Testtermin ist erforderlich auf der DRK-Homepage unter www.drk-boenen.de/corona-schnelltest.

Sämtliche Testzentren im Kreis Unna sind aufgelistet im Internet unter www.kreis-unna.de/schnelltest.

Unter den Testwilligen an der Kampstraße ist auch Ralf P.. Für ihn sind Testungen nichts Neues, erzählt er. Er habe schon häufig einen Test machen müssen. „Ich akzeptiere übrigens nur ein negatives Ergebnis“, scherzt er vor dem Abstrich noch mit Hava Ergen, die den Test durchführt. Alle lachen. Aber der Witz hat einen ernsten Hintergrund.

Auch nach Corona-Genesung vorsichtshalber einen Test

Ralf P. hatte vor einiger Zeit selbst Corona, wurde positiv getestet. Ob seine Erkrankung als schwerer Verlauf eingestuft wird, kann er nicht sagen. „Aber ich hatte über Wochen Megakopfschmerzen, extrem hohes Fieber, Übelkeit, Atemprobleme, Husten, Kreislaufprobleme und Geschmacksverlust. Es hat eine Weile gedauert, bis es mir wieder etwas besser ging.“ Mit einer leichten Erkältung, wie manche Corona immer noch verharmlosen, habe das wirklich nichts zu tun, macht er deutlich. Deshalb verlässt er sich auch nicht darauf, dass er als gesundeter Coronapatient zunächst mal immun sein müsste gegen eine neue Ansteckung.

„Gerade ist ein Kollege positiv auf Covid-19 getestet worden“, erzählt er. „Da mache ich zur Sicherheit lieber mal einen Test. Nicht nur, um mich zu schützen, ich möchte auch nicht Schuld sein, weil ich andere angesteckt habe.“ Er wartet vor der Tür auf sein Ergebnis. Das ist – wie gefordert – dann auch negativ. Erleichterung und etwas mehr Sicherheit – jedenfalls für den Moment.

Ab Mittwochabend startet dann auch das DRK in seinem DRK-Heim am Königsholz sein Schnelltest-Angebot in den sogenannten Randzeiten. „Nun müssen die Bönener das Angebot nur nutzen“, sagt Stefan Oyen. „Notfalls passen wir die Testzeiten auch noch etwas mehr der Nachfrage an.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare