Feuerwehr in der Gemeinde im Einsatz

Sturm in Bönen: Dachplatten lösen sich von Tennishalle

+
Die Feuerwehrleute sicherten die Dachplatten.

Bönen - Der starke Wind hat am Samstagnachmittag bereits für zwei Feuerwehreinsätze in der Gemeinde gesorgt. Vom Dach der Tennishalle von Rot-Weiß Bönen am Südfeld hatten sich Dachplatten gelöst.

Um kurz nach 14.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu der Halle alarmiert, an der gerade Dacharbeiten laufen. Die Freiwilligen gelangten mit der Drehleiter auf das Dach und sicherten Platten und Latten.

Außerdem informierten sie den Dachdecker, der die Sanierung des Hallendachs verantwortet. Er soll die Platten jetzt fachgerecht sichern.

Noch während des Einsatzes am Südfeld wurde die Feuerwehr erneut zu einem Sturmschaden alarmiert: An der Ecke Weetfelder Straße/Hagenweg war ein Baum umgestürzt. Die Feuerwehrleute zersägten ihn und räumten den Weg wieder frei.

Wetterdienst warnt

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 75 Kilometer pro Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare