Streit am Bönener Bahnübergang: Täter beißt zu

+
Blaulicht Polizei

Bönen - Im Bereich des Bahnübergangs in Bönen ist es am Donnerstagabend zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen. Ein Täter soll das Opfer gebissen haben. 

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zwischenfall gegen 22.50 Uhr.  Nach Angaben des 29-jährigen Opfers kamen alle drei Beteiligten mit dem Zug aus Unna. 

Zunächst sei es am Bahngleis zu einem verbalen Streit gekommen und man habe beschlossen, sich im Bereich des Bahnüberganges auszusprechen. Dort wurde es dann handgreiflich.

Einer der Täter soll auf den Geschädigten eingeschlagen, ihn mehrmals hochgehoben und zu Boden geworfen und ihn in den Nacken und den Bauch gebissen haben. 

Der zweite Täter habe nach Zeugenaussagen auch auf das Opfer eingeschlagen und den Mann getreten. Dann seien die Täter davongelaufen. Der Geschädigte wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Einer der dunkelhäutigen Tatverdächtigen hatte kurze, schwarze Haare, ist etwa 185 cm groß und von kräftiger Statur. Er soll eine schwarze Jacke und ein gelbes T-Shirt getragen haben. Der andere Täter sei mit einer roten Jacke bekleidet gewesen.

Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zur Tat oder den Tätern machen kann, soll sich an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/9213220 oder 9210 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare