Rettungseinsatz am Donnerstagabend

Schwerer Unfall am neuen Kreisverkehr: Auto rast gegen Baum - Vier Schwerverletzte

Unfall Auto Baum
+
Das Unfallauto prallte frontal gegen einen Baum.

[Update] Am neuen Kreisverkehr in Bönen ist am Donnerstagabend ein Auto mit vier Personen gegen einen Baum gefahren. Die Polizei ermittelt die Unfallursache. Es gibt bereits einen Verdacht.

Bönen - Am Donnerstagabend ist es am neuen Kreisverkehr an der Ecke Hammer Straße/Bahnhofstraße in Bönen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Ein schwarzer BMW raste gegen 20 Uhr zunächst über eine Verkehrsinsel und prallte dann gegen einen Baum.

Am Steuer saß nach Angaben der Polizei ein 20-jähriger Bönener. Aus Richtung Hamm kommend, wollte er die Ausfahrt Bahnhofstraße nehmen und geriet aus noch ungeklärter Ursache mit dem Wagen ins Schleudern, beschädigte ein Verkehrsschild und prallte frontal gegen einen Baum. Neben dem Fahrer befanden sich noch drei weitere Personen im Auto. Alle Insassen erlitten schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei untersuchte die Unfallstelle am neuen Kreisverkehr in Bönen.

Der Kreisverkehr ist in den vergangenen Monaten neu gebaut worden und erst seit einigen Wochen komplett befahrbar. Nach Angaben eines Polizeisprechers gibt es aber keine Hinweise darauf, dass die neue Verkehrsführung die Ursache für den Unfall war. Stattdessen könnte eine erhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt haben. Daher hat die Polizei sowohl das Fahrzeug als auch den Führerschein des 20-Jährigen konfisziert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 7000 Euro. Der Kreisverkehr war während der Unfallaufnahme gesperrt. Neben Feuerwehr und Polizei waren vier Rettungswagen, der Leitende Notarzt und zwei Notarztfahrzeuge im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare