1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Ehemaliger MCG-Leiter verzichtet auf Schulleiterposten in Bochum

Erstellt:

Von: Sabine Pinger

Kommentare

 Dr. Peter Petrak, ehemaliger Schulleiter MCG Bönen
Dr. Peter Petrak leitete vier Jahre lang, von 2016 bis 2020, das Marie-Curie-Gymnasium Bönen. © Henrik Wiemer/Digitalbild

Bönen/Bochum – Dr. Peter Petrak, der das Bönener Marie-Curie-Gymnasium vor zwei Jahren nach einem Eklat verlassen hat, wird nun doch nicht Schulleiter der Bochumer Lessing-Schule. Das berichten einige Eltern, die im Juni eine Petition gegen die Stellenbesetzung mit dem Dortmunder Pädagogen auf den Weg gebracht haben.

Ihnen ging es vor allem darum, dass die zuständige Bezirksregierung in Arnsberg den ehemaligen MCG-Leiter ohne ordentliches Ausschreibungsverfahren direkt auf den Posten gesetzt hat, obwohl dieses bereits im April 2021 angestoßen wurde. Die Behörde hat zwar in Ausnahmefällen das Recht, eine Stelle ohne Ausschreibung zu besetzen, doch fühlte sich die Schulgemeinschaft übergangen und über die Hintergründe nicht ausreichend informiert. Weder sei die Schulkonferenz noch der Schulträger mit in den Entscheidungsprozess eingebunden worden. Auf der Internet-Plattform Open Petition unterstützten schließlich 2051 Menschen ihre Eingabe gegen diesen Besetzungsprozess.

Damit hat sich dann auch der Petitionsausschuss des Landtages beschäftigt. Der Ausschussvorsitzende Serdar Yüksel informierte die Initiatoren jetzt, dass Peter Petrak nach „intensiven Gesprächen“ die Schulleitung der Lessing-Schule nicht antreten wird.

Schulleiterstelle in Bönen soll jetzt ausgeschrieben werden

Wie die Bezirksregierung bestätigt, hat Petrak darum gebeten, ihn von der Leitung der Schule zu entpflichten. Die Lessing-Schule wird demnach so lange vom stellvertretenden Schulleiter weiter geführt, bis ein ordentliches Besetzungsverfahren abgeschlossen und ein geeigneter Kandidat gefunden wurde. Petrak habe diese Entscheidung aufgrund des Widerstands aus der Schulgemeinde, vor dem Hintergrund des Petitionsverfahrens sowie im Interesse der Schule getroffen, heißt es. Der 61-Jährigen werde hingegen einer amtsangemessenen Verwendung zugeführt, gibt die Schulaufsichtsbehörde an.

Das Bönener Gymnasium wird seit seiner Abberufung kommissarisch von Konrektorin Bianca Giese geführt. Die Schulleiterstelle konnte bislang nicht ausgeschrieben werden, weil Petrak theoretisch eine Rückkehroption hatte. Die ist allerdings vom Tisch, seit die Bezirksregierung ihn als Leiter an die Bochumer Schule versetzt hat. Der freiwillige Rücktritt ändert daran nichts, gibt Christoph Söbbeler an. „Die Stellenausschreibung für Bönen wird jetzt vorbereitet“, sagt der Sprecher der Bezirksregierung.

Auch interessant

Kommentare