Vandalismus in Bönen

Schaufenster bei Lebensmittelhändler und in Shisha-Geschäft eingeworfen

+
Das Schaufenster des Geschäftes wurde komplett zerstört.

In der Nacht zu Freitag sind in der Bönener Fußgängerzone zwei Schaufenster massiv beschädigt worden. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchs und Sachbeschädigung.

Bönen - Wie die Polizei mitteilte, benutzten die Täter einen Kanaldeckel, um die Schaufensterscheibe des Geschäfts für Shisha-Utensilien an der Bahnhofstraße einzuwerfen. 

Ein Zeuge hatte gegen 0.15 Uhr ein lautes Geräusch gehört. Als er aus dem Fenster schaute, waren jedoch keine Personen mehr zu sehen. Die Polizei kann derzeit nicht sagen, ob etwas gestohlen wurde. Es gebe aber Hinweise, dass der oder die Täter das Geschäft auch betreten haben. 

Das Schaufenster des Geschäftes wurde komplett zerstört.

Ebenfalls an der Bahnhofstraße in der Nähe des Gemeindeteiches und direkt neben der Redaktion des Westfälischen Anzeigers wurde das Schaufenster eines türkischen Lebensmittelhändlers massiv beschädigt. Hier geht die Polizei derzeit "nur" von Sachbeschädigung aus.

Mit diesem Kanaldeckel ist das Schaufenster des Sisha-Geschäftes beschädigt worden.

Weitere Informationen zu den Taten gab die Polizei am Freitag nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/921 3220 oder 02307/9210 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare