Für zwei Wochen

Sanierungsarbeiten: Zwei Straßen in Bönen ab dem 5. Juli gesperrt

Baustelle Symbolbild
+
Es wird gebaut: An einigen Stellen müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen.

Autofahrer in Bönen müssen sich ab dem 5. Juli auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Auf gleich zwei Straßen beginnen Sanierungsarbeiten.

Bönen – Die hohe Verkehrsbelastung auf der Edisonstraße hat dazu geführt, dass größere Sanierungsarbeiten der Fahrbahn erforderlich sind. Die Arbeiten starten am Montag, 5. Juli, und sind nur unter Vollsperrung möglich.

Die zweiwöchige Sperrung gilt ab dem Einmündungsbereich der Siemensstraße auf einer Länge von ungefähr 210 Metern. Die Anfahrbarkeit der in der Baustelle befindlichen Firmen soll weitestgehend gewährleistet sein. Eine entsprechende Ausschilderung für den Zeitraum der Baustelle wird eingerichtet. Während der Arbeiten bleibt die Baustelle für Fußgänger passierbar.

Auch Lenningser Straße teilweise gesperrt

Ebenfalls ab dem 5. Juli soll die Fahrbahn der Lenningser Straße auf einer Länge von etwa 600 Metern in südlicher Richtung ab der Einmündung Südfeld saniert werden.

Bis zum 16. Juli ist der Straßenabschnitt nach Angaben der Gemeinde für Durchgangsverkehre vollständig gesperrt. Anlieger können in Rücksprache mit dem ausführenden Unternehmen, der Firma Höhler aus Dortmund, ihre unmittelbar angrenzenden Grundstücke unter Baustellenbedingungen, anfahren. Eine durchgehende Erreichbarkeit könne allerdings nicht gewährleistet werden.

Eine weiträumige Beschilderung zur Verkehrsleitung soll installiert werden. Die betroffenen Anlieger werden mit einem Wurfzettel des ausführenden Unternehmens ergänzend informiert. Die Gemeinde Bönen bittet um Verständnis für die Einschränkungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare