Testzentren ziehen positive Bilanz

Riesige Nachfrage - Terminbuchung auch ohne Internet möglich

Frau nimmt Rachenabstrich im Testzentrum von Denninghaus
+
Das Testzentrum im Saal der Gaststätte Denninghaus hat seine Kapazität mittlerweile verdoppelt.

Bönen – Es läuft bei den Testzentren in der Gemeinde. Die Nachfrage ist mehr als gut – das bestätigen alle drei Bönener Stationen. Das Interesse, durch einen Schnelltest Sicherheit zu erlangen, ob man sich mit Corona angesteckt hat oder verschont blieb von dem Virus, sei sehr hoch – nicht nur über die Ostertage. Davon zeugen die zahlreichen Buchungen.

Dabei funktionierte das Zusammenspiel der Testzentren auch an den Feiertagen gut. DRK und Apotheken hatten sich die Tage aufgeteilt, sodass die Bönener mit Test auch sichere Besuche zu Ostern machen konnten.

Bettina Siegert von der Bären-Apotheke führt die Tests in einem Zelt hinter der Apotheke neben der Ditib-Moschee durch. „Diese und nächste Woche sind gut gebucht“, berichtet sie, „aber es sind auch noch Termine frei.“

Apotheker Stefan Oyen, der sein Testzentrum im Saal der Gaststätte Denninghaus eingerichtet hat, ist mehr als zufrieden mit der Nachfrage. „Wir haben unsere Kapazitäten aufgrund der hohen Nachfrage jetzt verdoppelt.“ Ab sofort kann man sich ganztägig von 9 bis 18 Uhr an der Kampstraße testen lassen.

Getestete bieten ihre Mithilfe an

Über mangelnde Nachfrage können sich aber vor allem die Ehrenamtler des DRK-Ortsvereins Bönen nicht beklagen. Deshalb schoben sie zunächst ein zusätzliches Testangebot am Karfreitag ein und erweiterten das auf den ganzen Tag. „Wahnsinn, wir waren komplett ausgebucht und sind am Wochenende leergelaufen – zum Glück hatten wir noch Reserven“, zieht Christian Kamp vom DRK Bilanz. Er musste Anfang der Woche erst mal neues Testmaterial besorgen.

Christian Kamp vom DRK musste bereits neue Tests besorgen, so groß war die Nachfrage.

Gerade die Dienste der Ehrenamtler sind gefragt, weil sie die für Berufstätige günstigen Randzeiten abends und sonntags anbieten. Das bedeutet für einige Ehrenamtler: raus aus der Schutzkleidung im Krankenhaus, rein in die Schutzkleidung zum Testen. „Wir würden gerne noch mehr Termine anbieten, da wir diese Woche schon wieder fast ausgebucht sind, aber das schaffen wir auf Dauer nicht“, sagt Kamp. Immerhin hätten mehrere Getestete, die gar nichts mit dem DRK zu tun haben, mittlerweile ihre Hilfe angeboten, freut er sich über die Solidarität.

Terminbuchung auch ohne Internet möglich

Gemeinsam ist allen drei Teststationen, dass sie über das Internet gebucht werden können. Wie kommen aber Menschen an einen Test, die nicht im Internet unterwegs sind? Diese Frage treibt vor allem ältere Mitbürger um. Kein Problem, sagen die Verantwortlichen in allen Bönener Testzentren.

„Der schnellste Weg ist sicher die Buchung über das Internet“, findet Stefan Oyen. „Aber wer keine Unterstützung findet, um den Termin digital zu buchen, der kann in die Apotheken kommen und dort ein Formular ausfüllen und einen Termin machen.“ Auch seine Kollegin Bettina Siegert von der Bären-Apotheke hilft Menschen, die nicht mit dem Internet vertraut sind, in der Apotheke mit der Terminbuchung vor Ort weiter.

Auch die Termine beim DRK werden normalerweise über die Internetseite gebucht. „Wer damit nicht klar kommt, der kann auch während der Impftermine im DRK-Heim anrufen und einen Termin vereinbaren unter Telefon 2574“, sagt Christian Kamp. „Wer zum Test kommt, kann dann auch gleich den nächsten Testtermin vor Ort vereinbaren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare