1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

SPD vermisst zeitgemäße Fahrradständer - in Bönen allgemein und speziell an der Aula

Erstellt:

Von: Bernd Kröger

Kommentare

Fahrradständer (Beispielbild) sieht die SPD in Bönen vernachlässigt. Sie fordert ein besseres Angebot, um die Alternative zum Auto im Alltag attraktiver zu machen.
Fahrradständer (Beispielbild) sieht die SPD in Bönen vernachlässigt. Sie fordert ein besseres Angebot, um die Alternative zum Auto im Alltag attraktiver zu machen. © Karin Hillebrand

Raus aus dem Auto, rauf aufs Rad lautet die Devise für Klimaschutz und Verkehrswende. Aber das hat in Bönen einen Haken, klagt die SPD: zu wenig Fahrradständer.

Bönen – Die SPD-Fraktion vermisst angemessene Abstellmöglichkeiten für Fahrräder ganz allgemein und speziell am Schulzentrum. Schon im Oktober hätten die Genossen bei der Schulbegehung moniert, dass an der MCG-Aula Fahrradständer aus Sicherheitsgründen abgebaut wurden. Der eingeforderte Ersatz lasse noch immer auf sich warten, führt der Fraktionsvorsitzende Dirk Lampersbach nun in einem Antrag an den Rat aus, um Verbesserungen einzuleiten.

Aula und Gemeindemitte im Fokus

„Mindestens 20 sichere, überdachte und angemessen beleuchtete Fahradständer“ möchte SPD an der Aula installiert sehen für die Besucher der Veranstaltungsstätte. Zudem soll die Abstellfläche vor den Supermärkten in der Gemeindemitte so umgestaltet werden, dass dort auch Fahrräder mit breiteren Reifen angekettet werden können.

Bürger sollen Hinweise geben

Überhaupt soll die Verwaltung von den Bürgern Hinweise sammeln, an welchen Stellen es noch mit Abstellmöglichkeiten hapert und solche Orte, etwa an Bushaltestellen, ausstatten.

Fahrradfreundlich: Theorie und Praxis

Mit der Auszeichnung der gemeinde als fahrradfreundliche Kommune vertragen sich die angeführten Missständen in den Augen der SPD-Ratsfraktion nicht. Das Manko an der Aula sei erheblich, allgemein fehlten aber moderne öffentliche Fahrradabstellflächen in Bönen. Die schlechte Infrastruktur stehe dem propagierten Umstieg aufs Rad entgegen. Das Angebot müsse attraktiver werden, um mehr Bönener für mehr Alltagsfahrten ohne Auto zu gewinnen. In der Diskussion über Klimaschutz und Verkehrswende kommt dem Fahrrad bekanntlich eine wichtige Rolle zu.

Auch interessant

Kommentare