Polizei soll ins neue Rathaus ziehen

+
Die Polizeidienststelle der Bezirksbeamten liegt im Gewerbegebiet an der Poststraße etwas Abseits.

BÖNEN - Die Bönener Dienststelle der Kreispolizeibehörde soll in die Gemeindemitte zurückkehren. Dafür will sich zumindest der SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Herbst einsetzen. „Die Polizei könnte da doch vielleicht gleich mit einziehen“, sagt der Vorsitzende des Ausschusses für Planen, Bauen und Umwelt (PBU) mit Blick auf die Neubaupläne für das bisherige Rathausgelände.

Lidl will dort bekanntlich zusammen mit einem großen Lebensmittelmarkt auch ein Rathausgebäude errichten, in das die Gemeindeverwaltung als Mieter einziehen soll. Die dafür notwendige Änderung der Bebauungspläne steht morgen Abend im Mittelpunkt der Bauausschuss-Sitzung.

Polizeidienststelle liegt derzeit abseits

Das Projekt nimmt der SPD-Fraktionschef jedenfalls erneut zum Anlass, um für den Umzug der Polizei-Dienststelle mit den Bezirksbeamten zu werben. „Im Gewerbegebiet an der Poststraße liegt sie ja doch etwas abseits. Am Bahnhof wäre sie auch für die Bürger präsenter“, so Klaus Herbst. Die Idee hatte der Sozialdemokrat angesichts der Leerstände im bisherigen Rathaus auch schon in der Ratssitzung Ende November erläutert. Neben der Neugestaltung des Rathausgeländes wird es in der PBU-Sitzung morgen unter anderem auch um die zweite Stufe des Lärmaktionsplans der Gemeinde gehen. Außerdem wird die Verwaltung im Sitzungszimmer des Rathauses auch die Ergebnisse des Arbeitskreises für die Spielplatzplanung vorstellen.

Tempo reduzieren am Schwarzen Weg

Der Antrag der CDU-Fraktion, die Errichtung des Reinwasserkanals nach der Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes zu stoppen, um die finanziellen Belastungen für die Bürger einzudämmen, wird ebenfalls zur Diskussion gestellt.

Die Sitzung beginnt allerdings mit straßenverkehrsrechtlichen Angelegenheiten in Bönen. Unter anderem geht es dabei um mögliche Geschwindigkeitsreduzierungen auf dem Schwarzen Weg. Dazu hat die Gemeindeverwaltung einen Vertreter der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Unna eingeladen.

Die öffentliche Sitzung des Ratsausschusses für Planen, Bauen und Umwelt beginnt morgen, Donnerstag, um 18 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses (Nebeneingang, Raum 304).

Wie immer ist im Anschluss auch eine Einwohnerfragestunde vorgesehen. - li

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare