25 Osterfeuer laden an den Feiertagen in Bönen ein

+
Am Nordkamp, im Schatten des Förderturms, lodern am Samstag bei den Kleingärtnern wieder die Flammen. Am Feuer gibt es Speisen und Getränke. Gäste sind aber nicht nur dort willkommen.

Bönen - Das Osterfest steht bevor, und während viele Bönener bereits eifrig Eier färben und Nester füllen, bereiten sich etliche Gemeinschaften auf ihr traditionelles Osterfeuer vor.

Bis zu 100 Flammenberge loderten vor einigen Jahren noch in der Gemeinde. Inzwischen ist die Zahl auf 25 Veranstaltungen geschrumpft. Das soll dafür sorgen, dass die Feinstaubbelastung in Bönen an diesen Tagen nicht überhand nimmt.

Die Gemeindeverwaltung hat für das Abbrennen der sogenannten Brauchtumsfeuer einige Regeln aufgestellt. So dürfen etwa nur Glaubensgemeinschaften, Parteien und Vereine nach vorheriger Anmeldung ein Osterfeuer entzünden – und dies muss dann auch für jedermann zugänglich sein.

Eins der beliebtesten Feuer ist dabei das des Bürgerschützenvereins Bönen, Oster- und Westerbönen. Die Schützen locken in diesem Jahr wieder mit einem Kinderprogramm, mit Grillspezialitäten, Reibekuchen, Waffeln und Getränke auf die Schützenwiese an der Witheborgstraße. Los geht es dort am Samstag, 26. März, um 17 Uhr. Auch in Norbögge sorgen die Schützen für eine „heiße“ Osternacht. Beginn ist um 18 Uhr am Bierkamp. Gern besucht wird zudem das Feuer der Kleingärtner am Nordkamp. Sie erwarten viele Gäste am kommenden Samstag ab 17 Uhr.

Im Bönener Süden entfacht der Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich den großen Brennholzstapel erst am Sonntag, 27. März, um 18 Uhr auf Rademachers Weide an der Friedenstraße. Ebenfalls Ostersonntag stecken die Reiter in Nordbögge-Lerche ihr Feuer auf der Reitanlage am Schmerhöfeler Weg in Brand. Beginn ist dort um 19 Uhr.

Die Tischtennisfreunde freuen sich Sonntag ab 18.30 Uhr an der Feldstraße auf viele Teilnehmer, die Koifreunde hingegen ab 19.30 Uhr vor ihrem Clubheim am Herrenweg. Nicht ganz so riesig ist das Flammenmeer vor der Sankt-Bonifatius-Kirche in Altenbögge. Dort machen es sich die Gäste am Ostersonntag ab 19 Uhr am großen Feuerkorb gemütlich.

Alle 25 öffentlichen Osterfeuer in der Gemeinde enthält die Übersicht:

Samstag, 26. März:

- Landwirtschaftlicher Ortsverband Bönen: 16 Uhr, Brameyerstraße/Heidestraße

- Kleingartenverein Am Nordkamp: 17 Uhr, Kleingartenanlage

- Schützen- und Heimatverein Altenbögge: 17.30 Uhr, Am Telgenbusch

- Schützenverein Nordbögge: 18 Uhr, Bierkamp, Schützenwiese

- Bürgerschützen Bönen, Oster-, Westerbönen: 18 Uhr, Schützenwiese Witheborgstraße

- Förderverein Marie-Curie-Gymnasium Bönen: 18 Uhr, Kamener Straße, Ecke Speckenstraße

- IG-Lenningsen: 18 Uhr, Auf dem Rohrkamp 12

- Bündnis 90/Die Grünen: 19 Uhr, Friedenstraße 37

- Putenerzeugergemeinschaft Rheinland: 19 Uhr, Gut Hacheney, Bramey-Lenningsen

- Kerspell Fle-ik: 19.30 Uhr, Kamener Straße 47

Ostersonntag, 27. März:

- Kyffhäuser Kameradschaft Nordbögge: 17 Uhr, Am Haferkamp 34

- RGS Bönen Jugendabteilung: 17.30 Uhr, Am Eckey

- Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich: 18 Uhr, Friedenstraße 5c

- Brauchstumspflege Wilde 13: 18 Uhr, Am Fünfgraben 1

- Ev. Kirchengemeinde Bönen-Nordbögge: 18 Uhr, Am Haferkamp 26

- TTF Bönen: 18.30 Uhr, Feldstraße

- Verein zur Westerböner Brauchtumspflege: 19 Uhr, Weide am Holhlweg

- Ev. Kirchengemeinde Bönen Bezirk Süd: 19 Uhr, Flierich, Flur 4,

- Kath. Kirchengemeinde: 19 Uhr, Kirchplatz in Altenbögge

- Reit- und Fahrverein Nordbögge-Lerche: 19 Uhr, Schmerhöfelerweg 5

- Koifreunde Westerbönen: 19.30 Uhr, Clubheim am Herrenweg

- Knappenverein Glück auf Flierich: 20 Uhr, Lenningser Straße 68

- Landwirte Bönen Ost: 20 Uhr, Bräkelweg 4 und 4a

Ostermontag, 28. März:

- Reitgemeinschaft Bönen-Hacheney: 17 Uhr, Heidestraße 2

- Osterfeuerverein „Haus Rehkamp“: 19 Uhr, Hof Poth/Schulstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare