Nordbögger Schützen erhöhen Beitrag moderat

Sie wurden von den Nordbögger Schützen neu gewählt: Volkert Middelmann, Herbert Bennemann, Alexander Siepmann, Axel Jung, Karl-Heinz Holtmann und Jan Kruse (von links).
+
Sie wurden von den Nordbögger Schützen neu gewählt: Volkert Middelmann, Herbert Bennemann, Alexander Siepmann, Axel Jung, Karl-Heinz Holtmann und Jan Kruse (von links).

Bönen - Es war alles in allem ein erfolgreiches Schützenjahr, so die Bilanz der Nordbögger Schützen bei der Jahreshauptversammlung am Sonntagabend in der Gaststätte Dörnemann.

„Sowohl das große Schützenfest im Sommer, als auch das Osterfeuer sind bestens gelaufen“, resümiert der erste Schriftführer des Vereins, Wolfgang Burgdorf. „Aber obwohl das Wetter mitspielte und wir gute Besucherzahlen und einen höheren Bierumsatz als im Vorjahr hatten, schließen wir mit einem Minus in der Kasse in Höhe von 1200 Euro ab.“ Das sei den allgemein steigenden Kosten geschuldet.

Deshalb beschlossen die 62 anwesenden Mitglieder mit großer Mehrheit erstmals nach 1998 eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Der Beitrag erhöht sich von bisher 25 Euro inklusive 5 Euro für den Königsschuss auf 32 Euro. Das soll dazu beitragen, den Kassenbestand zu entlasten. Denn der Eintritt zu den Schützenfestabenden soll auch weiterhin frei bleiben. „Das steht nicht zur Diskussion“, so Burgdorf. Die Einnahmen generiere der Verein zum größten Teil über die Getränkeumsätze.

Im Amt bestätigt wurde Karl-Heinz Holtmann als zweiter Vorsitzender. Zum Beisitzer wurde Herbert Bennemann gewählt. Eckard Wilke stand als zweiter Schriftführer nicht mehr zur Verfügung, seinen Posten übernimmt Alexander Siepmann. Für das Amt des Beisitzers, das Heiner Drücke zur Verfügung stellte, kandidierten Axel Jung und Jan Kruse, der in geheimer Wahl mit deutlichem Vorsprung gewählt wurde. Axel Jung wurde zum Kassenprüfer gewählt. Für Jan Kruse, der mit seiner Wahl zum Beisitzer in den Vorstand wechselt, übernimmt Volkert Middelmann für ein Jahr das Amt eines weiteren Kassenprüfers. Als Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz zeichnete König Hartmut Drees Eckard Wilke und Heiner Drücke mit Verdienstorden aus.

Bei der anschließenden Vogelversteigerung erhielt Daniel Wilms den Zuschlag. Die drei Ehrenschüsse ersteigerten Alexander Völkel, Jörn Kruse und Marten Bennemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare