Nordbögger Schützen bereiten ihr Fest vor

Dieter Kinzel und Rainer Kohlhaas präsentieren den Königsadler des Schützenvereins Nordbbögge.

BÖNEN - Nordbögge wird für das Schützenfest am kommenden Wochenende herausgeputzt. Nachdem in der Vorwoche zumindest einer der maroden Bürgersteige westlich der Bahnbrücke an der Schulstraße saniert worden ist, haben die Schützen selbst am Samstag ihren Festplatz am Bierkamp für das viertägige Ereignis hergerichtet. Das Festzelt kann nun neben der Vogelstange aufgebaut werden.

Während die Schützen am Montag damit begonnen haben, das Dorf mit Wimpeln zu schmücken, ist der Bauhof der Gemeinde gestern aktiv geworden. Die Mitarbeiter befreiten die Bürgersteige von Unkraut. Außerdem säuberten und mähten sie die Grünflächen am Linden- und am Friedrich-Wilhelm-Platz. CDU-Mitglieder erneuerten zudem die Bepflanzung in ihrem Patenschafts-Beet am Lindenplatz.

Das Fest findet in diesem jahr mal wieder ein Wochenende früher als gewohnt statt. „Das ist nicht ungewöhnlich und passiert alle vier Jahre, wenn unser Wirt am dritten August-Wochenende ein sehr viel größeres Fest in Iserlohn hat“, erläutert Vorstandsmitglied Wolfgang Burgdorf.

Der Startschuss fällt am Freitag um 17 Uhr mit dem Antreten auf dem Schützenplatz. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal geht es zum Vogelersteigerer Danny Haushalter an der Hermannstraße. Dort wird der von georg von Glahn gebaute Königsadler getauft, ehe Vorsitzender Manfred Thomas und Oberst Wolfgang Schimmel die Ehrungen beziehungsweise Beförderungen vornehmen. Ab 21 Uhr geht es schließlich im Festzelt erstmals rund, wenn die Band „Balus“ zum Tanz aufspielt.

Das Samstagsprogramm beginnt mit dem Marsch durch den Ort. Musikalische Begleiter sind der Spielmannszug Nordbögge und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wickede. Das noch amtierende Königspaar Dirk und Marion Brandt wird zum Feldgottesdienst abgeholt, der um 12 Uhr bei Alexander Siepmann am Lindenplatz beginnt. Das Vogelschießen beginntum 15 Uhr. Der Königsball mit der Proklamation des neuen Königspaares soll um 21 Uhr folgen. Die Band „Querbeat“ will dann für gute Stimmung sorgen.

Am Sonntag erwarten die Nordbögger die benachbarten Schützenvereine zum Festumzug (ab 14.30 Uhr) mit der Parade vor dem neuen Königspaar. Der Festabend mit Disko, Fackelzug und Zapfenstreich rundet den Tag ab. Am Montag folgen ab 15 Uhr das Kinderschützenfest und der Dorfabend ab 20 Uhr. Dann heißt es bei Geschicklichkeitsspielen und Quizfragen „Schlag den König“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare