Drei Königsanwärter

Martin Gedowski schießt den Vogel in Bramey-Lenningsen-Flierich ab

+

Lenningsen – Martin und Corinna Gedowski regieren im Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich.

In einem spannenden Dreikampf setzte sich der 51-jährige gegen Patrick Pohle (34) und Jörg Grünewald (56) gegen 21.50 Uhr mit dem 454. Schuss durch. Zwischendurch hatten sogar noch der amtierende König Thomas Mellenthin und Hans-Werner Simon mitgeschossen. 

Einziger Wermutstropfen für die Schützen: Ab 21.10 Uhr musste das Vogelschießen bei starken Regen fortgesetzt werden. Begonnen hatte das Fest bei strahlendem Sonnenschein.

Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich

Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich
Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich
Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich
Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich
Martin und Corinna Gedowski regieren Schützenverein Bramey-Lenningsen-Flierich

Eigentlich war der Vogel bereits um 20.56 Uhr schon einmal unten gewesen. Da hing er aber noch komplett im Kugelfang. Die Schützen mussten den Kugelfang nach herunter kurbeln, weil die Schützenfahne unter dem Kugelfang sich losgerissen hatte und dauert vom dem Vogel flatterte, so dass das Weiterschießen nicht möglich war.

Schützenfest in Bramey-Lenningsen-Flierich: Samstag

Schützenfest in Bramey-Lenningsen-Flierich: Samstag

Das Ringen um die Insignien hatte König Thomas Mellenthin eröffnet. Mit seinem Ehrenschuss, es war der vierte Schuss überhaupt, schoss er das Fass ab. Fabian Sinner holte mit dem 25. Schuss den Reichsapfel, Felix Rademacher mit Schuss 52 die Krone und Lothar Westerweg mit dem 62. Schuss das Zepter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare