Krimicops „morden“ für Krimifestival Mord am Hellweg in Bad & Sauna Bönen

Unter anderem von VHS-Mitarbeiterin Annemarie Berg ließen sich die Krimicops den „Tatort“ Bönen zeigen.
+
Unter anderem von VHS-Mitarbeiterin Annemarie Berg ließen sich die Krimicops den „Tatort“ Bönen zeigen.

BÖNEN - Nachdem die fünf Krimicops aus Düsseldorf bereits im vergangenen Herbst erste Ermittlungen für ihren Mord vor Ort in Bönen aufgenommen haben (unsere Zeitung berichtete), startet jetzt das größte europäische Krimifestival in die heiße Phase. Mord am Hellweg lüftet erste Geheimnisse - und Bönen ist vorneweg dabei, mit einem ungewöhnlichen Tatort.

Passend zum diesjährigen Motto des Festivals „Sexy.Hölle.Hellweg“ öffnet nämlich ein wahrer Hot Spot die Tore: Bad & Sauna lädt ein zu der großen Wellness-Krimi-Nacht. „Leichte Kleidung ist dabei angesagt, sportliches Schuhwerk empfohlen. Die Saunen sind zwar ausgeschaltet, können aber durchaus noch recht warm sein“, sagt Mareike Berweger vom Kulturbüro der Gemeinde.

Zwar dauert es noch ein wenig, bis Klaus Stickelbrock, Carsten Vollmer, Martin Nidergesähs, Ingo Hoffmann und Carsten Rösler, die auch im echten Leben Kriminalkommissare sind, ihre Ermittlungsergebnisse in der Gemeinde bekannt geben. Schon jetzt gibt es aber Eintrittskarten für die Veranstaltung am Samstag, 18. Oktober an der Wolfgang-Fräger-Straße. „Heiß, heißer, Bönen“ lautet das Motto des Abends mit den Krimicops. Durch die Veranstaltung führen Jürgen und Marita Alberts. Das Autorenpaar ist dabei nicht zum ersten Mal im Rahmen des Festivals in der Gemeinde, sondern begleitete schon andere Lesungen vor Ort, zum Beispiel wenige Meter vom diesjährigen „Tatort“ entfernt im Zechenturm. Beginn ist um 19 Uhr in Bad & Sauna.

Eintrittskarten zum Frühbucherpreis

Wer sich jetzt die Eintrittskarten sichert, zahlt einen Frühbucherpreis (bis 31. Mai): 15,90 Euro pro Person, ermäßigt 12,90 Euro. Ab 1. Juni kosten die Tickets dann 19,90 Euro, beziehungsweise 16,90 Euro. Sie sind ab sofort in der Geschäftsstelle der VHS in der Alten Mühle, im Kulturbüro im Rathaus oder im Ticket-System auf der Internet-Seite www.mordamhellweg.de erhältlich. Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Behinderte, Zivildienstleistende und ALG II-Empfänger. Auf der Homepage sind auch alle weiteren Veranstaltungen des Festivals, die Autoren und Beteiligten zu finden. Gemordet wird schließlich auch in der Nachbarschaft, in Hamm, Unna, Lünen und weiteren Orten. - fla/WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare