Kilometerlange Ölspur von Bönen nach Kamen

+
Die Ölspur erstreckte sich bis nach Kamen.

Bönen – Eine kilometerlange Ölspur sorgte am Freitagmorgen für einen Einsatz der Feuerwehr. Gegen 9.21 Uhr wurde der Löschzug 1 der Feuerwehr Bönen zur Unterstützung des Bauhofes zur Feldstraße gerufen.

Nachdem die ersten Kräfte die Ausmaße der Ölspur erkannt hatten, wurde auch der Löschzug 2 alarmiert. Die Ölspur zog sich, auf beiden Fahrstreifen, von der Feldstraße Ecke Bahnhofstraße über den Kletterpoth, Speckenstraße, Lenningserstraße und dem Schwarzen Weg bis über die Gemeindegrenze nach Kamen. 

Die Feuerwehr streute über 2,6 Kilometer in Bönen mit Unmengen an Ölbindemittel ab. Parallel war die Feuerwehr Kamen mit weiteren zwei Kilometern im eigenen Gebiet beschäftigt. Das Ölbindemittel wurde anschließend mit einer Kehrmaschine aufgenommen. Nach über vier Stunden war der Einsatz der Feuerwehr Bönen beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare