Keine Verstöße gegen Schutzauflagen

Volle Auslastung mit Click & Collect: Drohen größere Warteschlangen bei Ikea?

Volle Auslastung beim kontaktlosen Abholservice "Click & Collect" - den es auch bei Ikea in Kamen gibt.
+
Volle Auslastung beim kontaktlosen Abholservice "Click & Collect" - den es auch bei Ikea in Kamen gibt.

Trotz langer Schlangen hat die Gewerbeaufsicht keine Verstöße gegen Auflagen bei Ikea in Kamen festgestellt. Das Konzept geht auf. Aber: Es gibt zu wenig Kapazitäten für „Click & Collect“ - das könnte für mehr wartende Kunden sorgen.

  • Vor Ikea-Möbelhäusern bildeten sich lange Schlangen aus wartenden Kunden.
  • Das Unternehmen lässt in Kamen nur 560 Personen ins Geschäft.
  • Der Service "Click & Collect" ist überlastet.

Kamen - Rückblick auf den ersten Samstag nach der Möbelhaus-Öffnung in NRW: Fotos und Videos der Warteschlangen vor den Ikea-Häusern in Kamen und Dortmund sorgten für viel Aufregung und Diskussionen im Internet. Laut Einschätzung der Kamener Gewerbeaufsicht habe es aber keine gemeldeten Verstöße gegen die Corona-Schutzmaßnahmen gegeben.

Dass es voll im beliebten schwedischen Möbelhaus ist, bestätigte auch Peter Büttner von der Stadt Kamen. „Wir haben zu Ikea einen guten Draht. Die Kommunikation ist extrem konstruktiv“, sagte er. Gerade die langen Schlangen würden ja zeigen, dass sich das Möbelgeschäft an das eigene Schutzkonzept halte und nur maximal 560 Kunden gleichzeitig in den Laden lasse und die Kunden mit dem nötigen Sicherheitsabstand warten würden.

IKEA eröffnet wieder nach dem Corona-Lockdown

Neben den Möbelhäusern dürfen auch viele weitere Geschäfte öffnen. Das Land NRW hat viele Lockerungen beschlossen. Im Kreis Unna gibt es weiterhin neue Infektionen mit dem Coronavirus.

Ikea in Kamen: Schutzkonzept für das Möbelhaus besprochen

Das Schutzkonzept hatte Ikea vor der Eröffnung mit der Stadt besprochen. Der Möbelriese hatte erst zwei Tage, nachdem die Öffnungen wieder erlaubt waren, seine Geschäfte in Nordrhein-Westfalen geöffnet. 

Bereits seit dem ersten Tag sei die Umsetzung des Schutzkonzeptes durch die Gewerbeaufsicht erfolgt, bestätigte Büttner. Zuletzt sei am 5. Mai kontrolliert worden. „Weitere regelmäßige Kontrollen sollen folgen“, erklärt er. Weiterhin würde man vor Ort nachsehen, sobald es Beschwerden von Kunden gebe oder besondere Aktionen von Ikea geplant seien, die noch mehr Publikum anziehen könnten.

Ikea in Kamen: Probleme beim Service "Click & Collect"

Für weitere Warteschlangen könnten jedoch Probleme mit dem Service „Click & Collect“ sorgen. Nachdem WA-Leser berichteten, dass der kontaktlose Abholservice ersatzlos gestrichen worden und Bestellungen ohne Kundeninformation storniert worden seien, teilt das Unternehmen auf Nachfrage mit, dass der Service weiterhin bestehen würde, jedoch sehr ausgelastet sei.

„Sobald das Einrichtungshaus wieder freie Kapazitäten für die Abwicklung der Onlinebestellungen hat, sind sowohl die Buchungsoption als auch die möglichen Zeitfenster wie gewohnt über die Ikea-Website einsehbar.“, sagte eine Sprecherin auf Nachfrage.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat Ikea all seine Restaurants geschlossen. Für vegane Köttbullar soll jetzt jedoch eine Ausnahme gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare