Hund nimmt Gift an der Bönener Bachstraße auf

+
Hundebesitzer sollten ihre Vierbeiner beim Gassigehen im Auge behalten.

Bönen – Hundebesitzer sollten derzeit besonders aufmerksam sein, wenn sie ihren vierbeinigen Liebling an der Bachstraße spazieren führen. Dort hat am Wochenende ein Hund nämlich offenbar Gift aufgenommen, wie Maria Rosa Hattwig, die Vorsitzende des Hundesportvereins Bönen, erfahren hat.

„Die Besitzerin kam zu uns in die Übungsstunde und berichtete uns davon“, so Hattwig. Demnach führte die Frau ihr Haustier auf dem Seitenstreifen zwischen der Rettungswache und dem Kreisverkehr entlang. Der Hund war angeleint und somit die ganze Zeit in ihrer Nähe. 

Einige Zeit später ging es dem Tier aber sehr schlecht, es bekam Krämpfe und übergab sich. Seine Besitzerin brachte es zum Tierarzt, der eine Vergiftung bei dem Hund feststellte. Mutmaßlich wurde das Gift an der Bachstraße versprüht, möglicherweise handelt es sich daher um ein Pestizid oder Ähnliches.

Maria Rosa Hattwig warnt nun alle Hundebesitzer, deren Gassirunde in diesem Bereich liegen, besonders darauf zu achten, ob ihre Hunde etwas aufnehmen oder intensiv an Pflanzen lecken. „Vor zwei Jahren wurden dort schon einmal Giftköder ausgelegt“, erinnert sie sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare