Goetheschule gewinnt Ortsmeisterschaft

+
Bei den Ortsmeisterschaften im Schwimmen setzten sich die Mädchen und Jungen der Goetheschule (links) gegen die der Hellwegschule durch – mit nur einer Sekunde Vorsprung. ▪

BÖNEN ▪ Spannender hätte der Wettkampf im Bönener Hallenbad nicht enden können: Im Duell um die Ortsmeisterschaft im Schwimmen stand es zwischen der Goethe- und der Hellwegschule 2:2.

Erst die fünfte Disziplin, die T-Shirt-Staffel – satt eines Stabes wurde ein Shirt weitergegeben – brachte die Entscheidung. Und sie war knapp. Mit gerade einmal einer Sekunde Vorsprung sicherte sich das Team der Goetheschule den Titel und vertritt die Gemeinde nun bei den Kreismeisterschaften, die Ende März in Unna ausgetragen werden.

„Dieser Wettkampf hat gezeigt, dass beide Schulen richtig gute Schwimmer in ihren Reihen haben“, freute sich die Schulsportleiterin der Goetheschule, Katharina Giering, die das Duell gemeinsam mit ihrer Kollegin Carolin Bresser-Stellmacher von der Hellwegschule betreute. „Doch hätten wir am Ende nicht so einen schnellen Schimmer, hätten wir den Rückstand sicher nicht so einfach aufholen können.“

Nachdem die Goetheschule nach der Brust- und Tauchstaffel in Führung gegangen war, punkteten die Mädchen und Jungen der Hellwegschule bei der Rücken- sowie bei der Freistilstaffel. Doch die späteren Sieger glichen nach dem Sechs-Minuten-Dauerschwimmen aus.

Die Bönener Grundschulen kämpften in diesem Jahr erstmals um die Ortsmeisterschaft. Zuvor hatte die Hellwegschule konkurrenzlos den Platz bei den Kreismeisterschaften sicher. Im Vorfeld wählten beide Schulen die zwölf besten Schwimmer unter den Schülern für den von der Bezirksregierung Arnsberg ausgerichteten Wettkampf aus. ▪ mg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare