Heilig Abend ohne Kirchenbesuch

Glockenläuten, QR-Codes, Videos: Das bietet die Evangelische Kirche als Ersatz für die Gottesdienste

Von 14 bis 18 Uhr sowie von 22 und 23 Uhr stehen die Pfarrer den Gläubigen in der Alten Kirche (Foto) und im Bodelschwingh-Haus für Gespräche zur Verfügung.
+
Von 14 bis 18 Uhr sowie von 22 und 23 Uhr stehen die Pfarrer den Gläubigen in der Alten Kirche (Foto) und im Bodelschwingh-Haus für Gespräche zur Verfügung.

Weihnachtslieder, Gedanken zum Heiligen Abend und nicht zuletzt die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium: Für viele Menschen gehört all das unbedingt dazu, wenn sie Weihnachten feiern. Und auch wenn die Evangelische Kirchengemeinde aufgrund der hohen Infektionszahlen alle Gottesdienste für die Festtage abgesagt hat, müssen die Gläubigen in Bönen nicht darauf verzichten.

Bönen – Wortwörtlich eingestimmt auf Weihnachten werden die Bönener Christen von 14 bis 14.10 Uhr durch das Läuten aller Glocken an den evangelischen und katholischen Kirchen im Ort. Anschließend können sie sich auf den Weg machen. Die Kirchengemeinde Hörde hat dazu einen besonderen Weihnachtsgang vorbereitet und diesen auch den Bönener Kollegen zur Verfügung gestellt.

An der Alten Kirche und am Bonhoeffer-Haus in Nordbögge hängen somit ab Heiligabend nachmittags Plakate mit einem QR-Code. Wer diesen mit seinem Smartphone einscannt, bekommt einen Text angezeigt, hört ein Lied oder Ähnliches. Außerdem wird er zur nächsten Station geführt. Acht solcher Haltepunkte wird es rund um die Alte Kirche und das Bonhoeffer-Haus geben.

Die Pfarrer stehen für Gespräche bereit, auch in der Nacht

In allen evangelischen Kirchen und Gemeindehäusern in der Gemeinde stehen zudem die vier Gemeindepfarrer von 14 bis 18 Uhr, in der Alten Kirche und im Bodelschwingh-Haus des Weiteren von 22 bis 23 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Wer möchte, kann dort das, was er gerne vor Gott bringen möchten, aufgeschrieben mitbringen und hinterlegen. Vor Ort ist es aber ebenfalls noch möglich, seine Gedanken zu Papier zu bringen und an einer Schnur aufzuhängen.

Zwischendurch wird in den Gotteshäusern weihnachtliche Musik im Hintergrund erklingen. Jeder Besucher kann sich schließlich ein Friedenslicht mit nach Hause nehmen, er sollte eine Laterne oder ein Windlicht für den Transport mitbringen. In den Kirchen stehen an diesem Tag auch die Sammelkörbe für die Aktion „Brot für die Welt“. Wer die Allerärmsten und Hungernden unterstützen möchte, kann dort seine Spende abgeben.

Wer angesichts der Pandemie doch lieber in den eigenen vier Wänden bleiben möchte, kann dennoch den Weihnachtssegen bekommen – und zwar im Internet. Auf der Seite evangelische-kirchengemeinde-boenen.de wird am Donnerstagmittag ein Link veröffentlicht, der zu einem Video-Gottesdienst in der Fliericher Kirche weiterleitet. Der Kirchenkreis Hamm hat hingegen einen ökumenischen Gottesdienst mit der katholischen Kirche aufgenommen. Er ist aufrufbar unter einem Link, der ab Mittwoch auf der Internetseite des Kirchenkreises Hamm zu finden ist.

Für die jungen Christen bietet die Jugendkirche des Kirchenkreises darüber hinaus zwei Zoom-Gottesdienste mit Livemusik an. Zuschalten können sich Interessierte am 24. Dezember um 16.30 Uhr (Meeting-ID: 9 90 6676 0000, Kenncode 758861) sowie am 25. Dezember um 20 Uhr (Meeting-ID: 9 33 08 11 22 20, Kenncode 95 22 76).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare