1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Darwins-Inhaberin eröffnet Café in der Fußgängerzone

Erstellt:

Von: Linda Ehrhardt

Kommentare

Boguslawa Wojsa
Boguslawa Wojsa eröffnet im November ein Café in der Fußgängerzone. © Robert Szkudlarek/Digitalbild

Den Leerstand, den Friseur Frank Wiesner nach seinem Abschied in den Ruhestand an der Bahnhofstraße 75 hinterlassen hat, wird es nicht lange geben: Anfang, spätestens Mitte November öffnet dort eine Filiale des von Boguslawa Wojsa betriebenen Restaurant Darwins.

Bönen – Am liebsten möchte die Gastronomin am Dienstag, 9. November, starten. „Aber es kommt auch immer darauf an, ob alle Lieferanten wie geplant mitspielen“, sagt sie. Spätestens am 15. November solle es aber losgehen.

Wie genau die Zweigstelle des Restaurants heißen soll, steht noch nicht fest. Klar sei nur, dass das Darwins im Namen vorkommen soll, um direkt den Bezug herzustellen zum Restaurant an der Platzanlage des Tennisvereins Rot-Weiß Bönen, denn die Leckereien, die in der Fußgängerzone auf den Tisch kommen – oder zum Mitnehmen über die Ladentheke gehen – kocht Wosja weiterhin in ihrem Restaurant und bringt sie von dort in die Gemeindemitte. Genau wie im „Hauptgeschäft“, das weiterhin geöffnet bleibt, soll auch in dem kleinen Laden in der Fußgängerzone der Montag Ruhetag sein.

Auf den Startschuss an der Bahnhofstraße freut sich nicht nur die künftige Betreiberin. Auch Vermieter Hans-Heinrich Hussmann ist froh über die Entwicklung. Schon vor dem Auszug des Friseurgeschäfts hatte er sich gewünscht, in den Räumen künftig ein gastronomisches Angebot zu beherbergen. „Wir haben so eine schöne Fußgängerzone – die muss man doch nutzen“, sagt er. Er habe sich in Abstimmung mit der Gemeinde und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Kreises Unna für Wojsa als Nachmieterin entschieden.

Auch interessant

Kommentare