Angebot von GWA und Gemeinde

Für alle Bönener mit Hochwasserschäden: Sperrmüll kann kostenlos entsorgt werden

Häufige Anblicke wie dieser gaben den Ausschlag, dass die Stadt für ein sauberes Stadtbild die Ärmel hochkrempelt und aufräumt, statt Schuldige zu suchen.
+
Wer seinen Sperrmüll nach dem Hochwasser entsorgen will, kann dies nun kostenlos tun.

Gute Nachrichten für alle Bönener mit Hochwasserschäden. Bereits ab Samstag kann der Sperrmüll kostenlos entsorgt werden.

Bönen - Betroffene des Hochwassers in Bönen können von Samstag an bis zum 24. Juli ihren Sperrmüll bei der Wertstoffaufbereitsangsanlage der GWA in der Industriestraße kostenlos entsorgen. Die Gemeindeverwaltung hat dieses Angebot mit der GWA vereinbart.

Aus Kapazitätsgründen findet die Entsorgung nicht auf dem Wertstoffhof in der Fritz-Husemann-Straße statt, sondern auf dem Gelände der Wertstoffaufbereitungsanlage in der Industriestraße, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Die Annahme erfolgt samstags von 9 bis 13 Uhr und montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr.

Kontrolle auf Hochwasserschäden

Mitarbeiter der GWA werden bei der Anlieferung die Berechtigung überprüfen. Mitzubringen ist daher die Berechtigungskarte für den Wertstoffhof. Außerdem erfolgt eine Kontrolle durch GWA-Mitarbeiter, ob Hochwasserschäden vorliegen. Beschädigte Elektrogeräte können weiterhin kostenlos an dem Wertstoffhof in der Fritz-Husemann-Straße angeliefert werden und sollen nicht zusammen mit dem Sperrmüll in der Industriestraße entsorgt werden.

Für alle, die keine Möglichkeit haben, den Sperrmüll zur Industriestraße zu bringen, wird am 24. Juli ein zusätzlicher Sperrmüllabfuhrtermin angeboten. Dieser ist allerdings weiterhin kostenpflichtig. Die entstehenden Kosten können gegebenenfalls über geeignete Versicherungen gegen Elementarschäden geltend gemacht werden. Die Verwaltung empfiehlt hier auf jeden Fall, eine vorherige Abstimmung mit dem Versicherer.

Die Anmeldung für die Abfuhr zu den gängigen Konditionen kann bis zum 22. Juli erfolgen. Informationen zu der Anmeldung gibt es auf der Internetseite der Gemeinde Bönen unter dem Stichwort „Sperrmüll“ oder bei Heike Hartl im Rathaus unter Telefon 02383/933-357.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare