1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

RSV Altenbögge verkauft Weihnachtsbäume für die Jugendarbeit

Erstellt:

Von: Kira Presch

Kommentare

Tanne mit RSV-Kugel
Der RSV bietet Weihnachtsbäume in verschiedenen Größen an, deren Erlös der Jugendarbeit des Vereins zugute kommt. © Dustin Wollek

Weihnachten ohne Tannenbaum da fehlt was. Wer noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsbaum ist, der könnte beim RSV Altenbögge fündig werden – oder vielmehr beim Förderverein KiJu RSV Altenbögge-Bönen – und damit zugleich die Jugendarbeit des Vereins unterstützen. Denn der plant am Samstag, 10. Dezember, an und in der Sporthalle im Schulzentrum sein erstes großes Event.

Bönen – Ab 10 Uhr können hier die Bönener ein Familien-Weihnachtsfest mit Weihnachtsbaumverkauf, einem sportlichen Parcours für Kinder, Getränke und Leckereien und vielen weiteren Aktionen für Groß und Klein erleben. Um 16 Uhr findet dann noch ein Jugendspiel statt, bevor es in die Weihnachtspause geht.

Weil die Sporthalle aufgrund von Reparaturarbeiten vorher drei Wochen gesperrt ist, sind Musterbäume in sechs verschieden Größen zwischen einem und drei Meter Höhe zum Preis von 20 bis 50 Euro auch schon vorab bei den Vorverkaufsstellen ausgestellt und können dort auch reserviert werden: Weihnachtsbaumpartner sind Gaststätte Denninghaus (Kampstraße), Kleins Haarmoden (Bahnhofstraße), Pflegepraxis Anita Stracke (Bahnhofstraße) und Akutvital (Weetfelderstraße).

Das Vereinsleben auch künftig stützen

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten war das Vereinsleben eine große Stütze und es ist wichtig, dass der RSV Altenbögge weiterhin aktiv ist und somit seinen Beitrag leistet, um die Gesellschaft bestmöglich zu unterstützen“, erläutert RSV-Kassierer Dustin Wollek den Hintergrund der Aktion. „Deshalb wurde jetzt ein Kinder- und Jugendförderverein gegründet, der KiJu RSV Altenbögge-Bönen, der jetzt die Weihnachtsaktion plant. Der Weihnachtsbaumverkauf liegt uns ganz besonders am Herzen, denn die Erlöse kommen zu 100 Prozent dem KiJu, unserer Jugendabteilung sowie verschiedenen sozialen Projekten zugute.“        

Auch interessant

Kommentare