1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Erst Familienfest, dann Musikfestival: Hunderte Besucher beim „OpenAIRmeling“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Carola Schiller

Kommentare

Bühne Festival Besucher
Auch nach Sonnenuntergang war die Fläche vor der Bühne auf dem Gelände der ehemaligen Ermelingschule gut gefüllt. © Schmitz

Drei Jahre Pandemiepause haben dem Festival „OpenAIRmeling“ nichts anhaben können. Die Organisatoren des TVG Flierich-Lenningsen konnten am Samstagnachmittag und -abend mehrere hundert Besucher begrüßen.

Bönen – Drei Jahre hatte der TVG Flierich-Lenningsen mit seinem Festival „OpenAIRmeling“ pausieren müssen. Die Zeit hatte das Planungsteam für die Vorbereitung genutzt und nun bei der zweigeteilten Veranstaltung am Samstag mit allen Ideen für jede Altersklasse ins Schwarze getroffen. Während die Organisatoren beim Familienfest am Nachmittag 150 Besucher zählten, kamen am Abend zum Konzert nochmal insgesamt circa 600 Besucher zusammen.

Um die eigenen Mitglieder zu entlasten, waren dieses Jahr außerdem externe Kräfte im Einsatz, nur die TVG-Jugend musste am Nachmittag für das Familienfest ran. Eine riesige Hüpfburg, eine ebenfalls gewaltige Basketballwand, „Hau-den-Lukas“ und ein überdimensionales Fußballdart wurden von der Sportlerjugend mit Argusaugen überwacht – Anleitungen und Hilfe beim Einsammeln der Bälle inklusive.

Beim Kinderschminken ging es deutlich ruhiger zu. Lautes Lachen und Kreischen hingegen schallte von den Planschbecken und von Kindern, die sich mit Wasserpistolen über das Gelände verfolgten. Zwei Eisangebote rundeten das Angebot ab, dazu gab es reichlich Schattenplätze und für die Kleinsten die Gelegenheit, barfuß auf dem Gras zu toben.

Hau den Lukas Familienfest
Am Nachmittag konnten sich die jungen Besucher an den verschiedenen Spielständen austoben. © Schiller

„Deluxe - the Radioband“ sorgt für Stimmung

Am Abend fiel der Startschuss für das Musikfestival. Die Ermelingstraße wurde vorsichtshalber zur Einbahnstraße erklärt. Zu einem Verkehrschaos kam es aber nicht. Die Besucher parkten manierlich am Straßenrand oder kamen gleich zu Fuß oder mit dem Rad.

Um 20 Uhr startete die Essener Partyband „Deluxe“ – the Radioband“ ihr zweistündiges Konzert und sorgte auf dem ehemaligen Schulgelände für beste Festivalstimmung unter den zahlreichen Gästen. Es folgten die Eventband „Die Ermelings“ und DJ Frozen B. und Rockinjo bei der Afterparty.

OpenAIRmeling Besucher Festival
Bei den zahlreichen Besuchern am Abend herrschte beste Stimmung. © Schiller

Planungen für das nächste Event laufen bereits

An den Getränkeständen passte das Angebot ebenfalls. Wer sich nicht mit Bier und Cola zufriedengeben wollte, wurde am Weinstand fündig. Ein Grillstand und viele Sitzmöglichkeiten gab den Festivalbesuchern die Möglichkeit für eine kleine Auszeit.

Für das Planungsteam war das Event aber noch mehr als das endlich nachgeholte „OpenAIRmeling“. Der Blick ist bereits nach vorn gerichtet auf die Eröffnungsfeier des neuen Fußballplatzes, der neben der Sporthalle entsteht – auch wenn das noch etwas dauert. Bei solchen Großevents will sich der Verein auch in Zukunft Profis zur Unterstützung holen, ganz besonders beim Catering. „Wir wollen auch unseren Mitgliedern etwas bieten“, so Ruben Schmitz vom Planungsteam. Deshalb entfiel für die Sportler auch das Eintrittsgeld von 10 Euro. Insgesamt zeigte sich Schmitz hochzufrieden mit Stimmung und Durchführung der Veranstaltung.

Auch interessant

Kommentare