Essen auf dem Herd vergessen: Feuerwehreinsatz in Bönen

+
Zum zweiten Mal in einer Woche rückte die Feuerwehr zum Eichholzplatz aus.

Bönen - Schlicht vergessen hat ein Bewohner sein Essen auf dem Herd. Die Folge: ein Einsatz der Bönener Feuerwehr, der Polizei und der Retter der DRK-Ortsgruppe.

Gegen 17.10 Uhr meldete die Leitstelle des Kreises am Mittwochnachmittag einen Küchenbrand am Eichholzplatz. Die Einsatzkräfte rückten sofort zu dem Awo-Wohnzentrum in der Gemeindemitte aus.

Dort wurde umgehend die Drehleiter in Position gebracht und ausgefahren. Betroffen war nämlich eine Wohnung im siebten Geschoss des Gebäudes. Die schwindelfreien Lebensretter stiegen über den Balkon in die Räume ein. Löschen mussten sie aber nicht mehr, das hatten die Bewohner bereits selbst erledigt. So kontrollierten sie noch einmal, ob wirklich keine Brandgefahr mehr bestand, und lüfteten die Wohnung. Nach kurzer Zeit konnten die Helfer wieder abrücken.

Für die Rettungskräfte war es bereits der zweite Einsatz an selber Adresse in einer Woche. Am Montag wurden sie dorthin gerufen, weil Anwohner in einem Kellerraum Rauch entdeckt hatten. Grund dafür war ein technischer Defekt an der Heizungsanlage, wie sich herausstellte. Bei beiden Einsätzen wurde niemand verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare