1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Elfjähriger in Bönen fast von Wagen überrollt

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Symbolbild Blaulicht
Die Polizei kontrollierte. © Friso Gentsch/dpa

Bei einem kreisweiten Verkehrseinsatz hat die Polizei am Mittwoch insgesamt 165 Verstöße verzeichnet. 137 dieser Verstöße waren Geschwindigkeitsüberschreitungen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße in Bönen wurde ein Elfjähriger fast von einem Wagen überrollt. 

Bönen/Kreis Unna – 13 Verkehrsteilnehmende waren mindestens 16 km/h zu schnell. „Auf sie kommen Ordnungswidrigkeitsverfahren zu“, teilt die Polizei mit. „Trauriger Tagessieger“ war ein Fahrzeugführer, der mit 94 statt der vorgeschriebenen 50 Stundenkilometer auf der Chaussee in Holzwickede unterwegs war.

Ordnungswidrigkeitsanzeigen kommen auch auf vier Verkehrsteilnehmer zu, die mit dem Handy am Steuer erwischt wurden. Darüber hinaus erfassten die Einsatzkräfte eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, fünf weitere Ordnungswidrigkeitsanzeigen und 18 Verwarngelder – unter anderem wegen nicht angelegter Sicherheitsgurte und überschrittener Hauptuntersuchungen.

Fast 21 Verstöße pro Stunde

Während der Verkehrsüberwachung wurden Polizeibeamte gegen 7.50 Uhr Zeugen eines Verkehrsunfalls auf der Bahnhofstraße in Bönen, bei dem ein Elfjähriger auf einem Fahrrad von einem Auto touchiert wurde, stürzte und fast von dem Wagen überrollt wurde. „Dank der schnellen Reaktion des Jungen, vom Fahrrad abzuspringen, blieb er unverletzt“, teilt die Polizei mit.

„Fast 21 Verstöße pro Stunde – das ist der Grund, aus dem wir regelmäßig und unangekündigt den Verkehr im gesamten Kreisgebiet kontrollieren. Die 165 Verstöße, die wir diesmal festgestellt haben, hätten zu schweren Verkehrsunfällen führen können“, betont der Leitende Polizeidirektor Torsten Juds, Abteilungsleiter Polizei bei der Kreispolizeibehörde Unna.

Auch interessant

Kommentare