Bönens vielfältiger Nachwuchs

177 neue Erdenbürger in Bönen: Was sind die beliebtesten Vornamen 2020?

Welchen Namen fürs Kind? Clara, Lio und Noah sind Trend in Bönen.
+
Welchen Namen fürs Kind? Clara, Lio und Noah sind Trend in Bönen.

Kein Jahreswechsel ohne „Hitliste“ der beliebtesten Vornamen. Welche Favoriten hatten Bönener Mütter und Väter in 2020?

Bönen – „Wie soll’s denn mal heißen?“ Die Frage beschäftigt werdende Mütter und Väter meist schon, ehe sich erahnen lässt, ob sie später einen Jungen oder ein Mädchen in den Armen wiegen werden. Und sie wird noch viele Male gestellt, wenn Familie, Freunde und Kollegen mitbekommen oder nicht mehr übersehen können, dass Nachwuchs unterwegs ist. Ratgeber für derlei Entscheidungen füllen Bücherschränke, zum Jahreswechsel ploppen „Hitlisten“ mit den Namenstrends des Vorjahres auf. Wir haben mal geschaut, was Bönener Eltern an Vornamen gut gefällt.

Von A wie Aaron bis Z wie Zümrüt

Erste Erkenntnis: 177 Mal haben in dieser Gemeinde Väter und Mütter im vergangenen Jahr vor der Entscheidung gestanden, wie sie ihren Nachwuchs einmal rufen wollen. Das ist die Gesamtzahl der neuen Erdenbürger im Bönener Melderegister, das die Verwaltung auf unsere Bitte hin ausgewertet hat.

Zweite Erkenntnis: Für die Allermeisten haben die Eltern einen Vornamen gewählt, den es im Jahrgang ‘20 kein zweites Mal gibt. Das gilt von A wie Aaron bis Z wie Zümrüt und für 142 der jüngsten Bönener.

Unter den verbleibenden 35 ausgesuchten Namen einen Trend auszumachen, ist so eine Sache. 13 Namen wurden je zwei Mal gewählt (Dilruba, Elina, Felix, Filip, Ida, Leo, Leon, Lilly, Marie, Max, Mert, Nora und Sam). Spitzenreiter mit je drei amtlichen Anmeldungen sind Clara, Lio und Noah.

Favoriten liegen ganz im Trend

Dritte Erkenntnis: Damit liegen die hiesigen Familien im allgemeinen Trend. Die allgemeingültige „Hitliste“ der Nation gibt es aber wohl nicht, sondern etliche. Wer sich im Internet umschaut, findet Vornamen-Auswertungen, die sich in den Tabellenplätzen der Top Ten unterscheiden, aber große Schnittmengen aufweisen.

Mit einem Namen der Zeit voraus

Mit „Lio“ als neue Variante des gleichfalls dem Löwen entlehnten Leo scheinen die Eltern dem Trend sogar voraus. Der Namen ist im Kommen, Clara und Noah dagegen gehören vielerorts zu den beliebtesten. Zu den gefragten Quellen gehört Knut Bielefelds beliebte-vornamen.de. Seine Top Ten der Mädchen heißen Mia, Emilia, Hannah, Emma, Sophia, Mila, Clara und Lea. Bei den Jungs sind es Noah, Ben, Matteo, Finn, Leon, Elias, Paul, Henry, Luis und Felix.

Dabei spricht die ermittelte Häufigkeitsquote Bände über die Vielfalt der Namen insgesamt. Mia und Emilia sind mit 1,71 Prozent unter allen Mädchen erste Wahl, Noah, Ben und Matteo mit jeweils 1,44 Prozent unter den Jungs. Es bleibt also bestimmt für jeden noch etwas übrig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare