1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

3G-Regel gilt ab sofort auch im Bönener Bürgerbus

Erstellt:

Von: Sabine Pinger

Kommentare

Bürgerbus Bönen
Der Bürgerbus fährt seine Fahrgäste weiter durch Bönen. Voraussetzung zum Einstieg ist aber die Einhaltung der 3G-Regel. © Pinger Sabine

3G in Bussen und Bahnen: Wer den öffentlichen Nahverkehr nutzt, der muss ab sofort entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Und diese Regel gilt nun auch für die Fahrgäste des Bönener Bürgerbusses. Sie müssen nicht nur eine Maske tragen, sondern auch die entsprechenden Nachweise mitbringen, wenn sie in den Bus steigen möchten. Das kündigt der Bürgerbusverein jetzt an. Der Nachweis über einen negativen Corona-Test sollte dabei aktuell, also nicht älter als 24 Stunden sein.

„Um unsere Fahrgäste und auch uns als Fahrer zu schützen, werden wir zur gegenseitigen Sicherheit die Einhaltung dieser 3G-Regel nicht nur stillschweigend voraussetzen, sondern vor dem Einstieg auch kontrollieren“, sagt der Vereinsvorsitzende Ulrich Gloger.

„Unsere Fahrgäste haben den Anspruch, dass Schutzregelungen eingehalten werden und müssen darauf vertrauen können.“ Für die Fahrer gilt übrigens der 2G-Standard. „Das ermöglicht uns als Ehrenamtler dann auch, unseren Service zumindest bis auf Weiteres aufrecht zu erhalten“, so Gloger. In den vergangenen Corona-Wellen stand der Bürgerbus mehrfach für längere Zeit komplett still.

Auch interessant

Kommentare