Darum steht an der Baustelle Bahnhofstraße keine Ampel

+
Der Gegenverkehr hat an der Bahnhofstraße derzeit Vorrang.

Bönen - Immer wieder bilden sich zur Zeit Staus vor der Baustelle auf der Bahnhofstraße in Altenbögge von der Hammer Straße in Richtung Ortsmitte. Würde eine Ampel dort nicht weiterhelfen?

An der Bahnhofstraße ist die Fahrbahn auf Höhe der Bonifatiuskirche aufgrund einer Baustelle einspurig gesperrt. Grund für die Bauarbeiten sind Versorgungsleitungen, die die Gemeinschaftsstadtwerke dort zur Zeit verlegen. 

Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen müssen Autofahrer hier viel Geduld mitbringen, denn der Verkehr, der ortsauswärts rollt, hat Vorfahrt. Viele Bönener fragen sich mittlerweile, ob hier eine Baustellenampel aufgestellt werden müsste, um für einen reibungslosen Verkehrsfluss in beide Richtungen zu sorgen. 

„Das ist nicht vorgeschrieben, und würde hier auch keinen Sinn machen“, erklärt Fachbereichsleiter Robert Eisler. „In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Fußgängerampel. Beide Ampeln müssten gekoppelt werden.“ 

Aber Eisler geht davon aus, dass die Baustelle nicht mehr lange für Staus sorgen wird. „Wir gehen davon aus, dass die Bauarbeiten schon früher abgeschlossen sein werden.“ Die Verwaltung hatte die Dauer der Arbeiten bis zum 22. März terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare