Für Weihnachten nach Gutes tun

Damit Kinderaugen leuchten: Tafel bittet um kleine Spenden

Laura Vogt Wiedereröffnung der Tafel in Bönen
+
Am 22. Dezember wird die Tafel in diesem Jahr das letzte Mal in Bönen öffnen.

Bis kurz vor Weihnachten wird die Bönener Tafel in diesem Jahr öffnen, um Lebensmittel an Bedürftige zu verteilen. Denen, denen es besser geht, bitten die Ehrenamtlichen um Mithilfe in der Weihnachtszeit. Mit kleinen Sachspenden könnte großen Freude bereitet werden.

Bönen – Jeden Dienstag stellt die Bönener Ortsgruppe der Tafel Bedürftigen Lebensmittel zur Verfügung. Das soll in diesem Jahr auch bis zum 22. Dezember so bleiben, bevor die kurze Weihnachtspause ansteht. Das teilte Dirk Presch, einer der Mitorganisatoren mit. Am 5. Januar soll es am Awo-Seniorenzentrum wieder weitergehen. Für die Weihnachtszeit bitten die Verantwortlichen aber nun die Bönener um Mithilfe, um ihren Kunden – vor allem den jüngsten – eine kleine Freude bereiten zu können.

„Wir haben 40, 50 Familien in Bönen als Kunden“, sagt Presch, „und wir haben gedacht, es wäre doch schön, den Kindern zu Weihnachten ein kleines Päckchen einpacken zu können.“

An Süßigkeiten oder andere kleine Dinge denkt Presch dabei und hofft, dass die Bönener, „die uns auch so wunderbar mit den Rewe-Tüten unterstützt haben“, auch in der Adventszeit etwas spenden.

Grundsätzlich würde sich die Tafel auch über Hygieneartikel für die Bedürftigen freuen, sagt Presch. Lebensmittel, Obst und Gemüse bekommen wir genug“, sagt Presch. Dinge wie Seife, Shampoo oder Waschmittel würden die ehrenamtlichen Helfer allerdings ebenfalls gerne weitergeben. Doch die sind haltbar und werden deshalb von den Kooperationspartnern nicht zur Verfügung gestellt.

Kontakt:
Wer die Tafel unterstützen möchte, kann dienstags einfach mit seinen Sachspenden an der Ausgabestelle am Awo-Seniorenzentrum vorbeikommen oder auch telefonisch zu Dirk Presch (8640) oder Helen Menzies-Esskuchen (3367) Kontakt aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare