Toilettenpapier und Desinfektionsmittel gestohlen

Lichtblick in Coronavirus-Zeiten: Bestohlener Kinderarzt aus Bönen über viele Hilfen gerührt

Dr. Jürgen Krüger und sein Team sind glücklich über die Hilfsbereitschaft.Bes
+
Dr. Jürgen Krüger und sein Team sind glücklich über die Hilfsbereitschaft.

Einem Kinderarzt aus Bönen sind Toilettenpapier und Desinfektionsmittel aus der Praxis gestohlen worden. Doch der Vorfall nahm nun ein gutes Ende.

Bönen - „Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagt Dr. Jürgen Krüger. Nachdem der WA berichtet hatte, dass dem Bönener Kinderarzt aus seiner Praxis Desinfektionsmittel und Toilettenpapier geklaut worden sind und dass sein Team nur noch über wenige Schutzmasken und Schutzkittel verfügt, erreichte ihn eine wahre Flut an Hilfsbereitschaft. 

„Wir haben nicht nur FFP3-Masken bekommen und Schutzkleidung, sondern auch jede Menge Stoffmasken in allen Farben und Mustern, die die Menschen für uns genäht haben“, sagt der Bönener Arzt gerührt. „Dafür wollen wir Danke sagen. Corona bringt eben nicht nur das Schlechteste im Menschen hervor, sondern auch ganz viel Hilfsbereitschaft und Solidarität. Das ist echt toll!“ 

Hier lesen Sie alles zu den aktuellen Entwicklungen im Kreis Unna.

Coronavirus im Kreis Unna: Verhalten in Praxis hat sich geändert

Auch das Verhalten der Eltern habe sich inzwischen spürbar verändert: Am Anfang waren alle ungeduldig und haben mehrfach geklopft und andere Eltern aufgefordert, sie vorzulassen, weil ihr Kind kranker sei. „Inzwischen warten alle geduldig im Auto oder vor der Tür und nehmen sich die Zeit, bis sie an der Reihe sind“, beobachtet Krüger. „Ich habe den Eindruck, alle werden etwas gelassener.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare