1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bönen

Citymanagerin Sabine Radig wechselt von der WFG zur Gemeinde Bönen

Erstellt:

Von: Kira Presch

Kommentare

Sabine Radig und Robert Eisler am Schreibtisch
Neuer und alter Arbeitsplatz Rathaus: Sabine Radig arbeitete schon seit 2020 mit Fachbereichsleiter Robert Eisler zusammen. Nach dem Wechsel in die Bönener Verwaltung ab 1. Juli ist er ihr Vorgesetzter. © WFG

Ihren neuen Arbeitsplatz kennt Sabine Radig schon gut. Denn seit 2020 war sie bei der WFG für die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Bönen zuständig. Ab 1. Juli sitzt sie ganz im Bönener Rathaus und kümmert sich künftig um die Liegenschaften der Gemeinde

Bönen – Sabine Radig, die 2020 die Nachfolge von Jens Büchting bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) antrat als Citymanagerin und Wirtschaftsförderin für die Gemeinde Bönen, verlässt die WFG zum Monatsende. Ab 1. Juli wird sie dann für die Gemeinde Bönen tätig sein im Fachbereich III als Fachdienstleiterin im Bereich Grundstücks- und Gebäudemanagement.

„Wir sind froh, dass wir Sabine Radig für diesen Bereich gewinnen konnten, weil sie als Juristin auch den rechtlichen Aspekt bei Verträgen im Auge hat“, so Fachbereichsleiter Robert Eisler. Bis Ende des Jahres wird sie sich in dem neuen Aufgabengebiet einarbeiten können. Ab 1. Januar 2023 übernimmt sie dann alleine die Leitung der Abteilung Liegenschaften.

Kleinstadtakademie und Innenstadtentwicklung bei Verwaltung

Bis dahin wird sich Sabine Radig auch weiterhin gemeinsam mit Elisabeth Frieling um das Thema Kleinstadtakademie und Innenstadtentwicklung kümmern, denn die WFG verfügt derzeit nicht über die personellen Ressourcen. Zudem sind die Aufgaben eng personell mit Sabine Radig verknüpft. Als Citymanagerin gehörten die Belebung der Fußgängerzone und des östlichen Teils der Bahnhofstraße bereits zu ihren Aufgaben.

In Sachen Wirtschaftsförderung Bönen wird die WFG den mit der Gemeinde Bönen geschlossenen Dienstleistungsvertrag weiter erfüllen. Vorübergehend ist Anica Althoff, Leiterin des Bereichs Unternehmensservice, Ansprechpartnerin für Bestandsunternehmen aus der Gemeinde. Gemeinsam mit ihrem Team organisiert sie auch die für September geplante Ausbildungsmesse in der MCG-Aula, für die bereits mehr als 20 Anmeldungen vorliegen.

Auch interessant

Kommentare