Christian Brandt und Marit Heinemann regieren in Nordbögge

+

Nordbögge – Riesen Jubel von allen Seiten gab es am Samstagabend um 19.21 Uhr auf dem Festplatz des Schützenvereins Nordbögge.

Zum einen freute sich Christian Brandt, zum anderen freuten sich hunderte von Zuschauern. Grund für die Freude, Brandt hatte mit dem 360. Schuss die Reste des Vogels aus dem Kugelfang gefegt. Gemeinsam mit seiner Königin Marit Heinemann wurde der 28jährige Maschinenführer und langjährige Avantgardist kräftig gefeiert. Nach dem das Königspaar hoch gehoben wurde, marschierten beide ganz stolz über den Schützenplatz.

Vorausgegangen war ein spannender Vierkampf. Gemeinsam mit Brandt hatten Melwin Korth, Matthias Pelz und Danny Haushalter um die Königswürde mitgeschossen, mussten sich aber durch den Treffer von Brandt geschlagen geben. „Ich bin einfach nur begeistert, dass ich es geschafft habe“, fasste Brandt anschließend zusammen. Im Verlauf des Schießens hatten alle Schützen reichlich Treffer gesetzt, doch es dauerte, bis der Vogel fiel.

Begonnen hatte der Samstag für die Schützen mit einem Umzug durch den Ort. Für Manfred Thomas gab es dabei ein ganz neues Gefühl. In der Jahreshauptversammlung hatte Thomas die Führung an Heinz-Herbert Bennemann abgegeben und wurde daher erstmals nach zwölf Jahren nicht mehr abgeholt. 

Königsschießen beim Schützenfest in Nordbögge

Im Verlauf des Morgens waren die Schützen dann unter anderem zu Gast bei ihrem Vorjahreskönigspaar Folkert und Magdalena Middelmann am Evangelischen Gemeindezentrum. Ebenso wurde der Feldgottesdienst bei Karin Meise und Winfried Bröker gefeiert. Besonders freuten sich die Schützen aber über das tolle Wetter, das das Fest begleitete.

Am Sonntag empfing der Nordbögger Schützenverein seine Gäste. Gemeinsam mit den Abordnungen aus den befreundeten Schützenvereinen zogen die Nordbögger Schützen im Festzug durch den nördlichen Bönener Ortsteil. 

Der Schützenfestsonntag in Nordbögge

Anschließend nahm das neue Königspaar mit seinem Hofstaat die Parade an der Schulstraße ab. Und wie schon am Samstag beim Vogelschießen war das Wetter perfekt. Am Abend wartete auf alle Schützenfestbesucher noch einmal ein besonderer Höhepunkt mit dem Fackelzug zum Denkmal am Lindenplatz. 

Heute startet der letzte Festtag um 15 Uhr mit dem Kinderschützenfest im Festzelt. Der Verein hat wieder zahlreiche Spiele für die kleinen Besucher organisiert. Zudem wird der Nachfolger für Kinderkönig Tom Würz ermittelt. Das Fest klingt aus mit dem Dorfabend. Für Musik sorgt der DJ of Hearts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare