Bürgerschützen Bönen wählen Martin Brünnich zum ersten Vorsitzenden

+
Martin Brünnich (Dritter von links) leitet jetzt die Führungsriege der Bönener Bürgerschützen.

BÖNEN - In der Jahreshauptversammlung der Avantgarde des Bürgerschützenvereins Bönen, Wester- und Osterbönen in der vergangenen Woche trat Martin Brünnich als erster Kommandeur zurück. Er kündigte an, im Hauptverein neue Aufgaben übernehmen zu wollen.

So wurde er am Sonntagabend in der Jahreshautpversammlung in der Gaststätte Pierrot zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er löst Michael Hartmann ab, der nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stand.

„Ich habe drei Jahre lang meine Sache so gut es geht ausgeführt“, wandte sich Hartmann an die Versammlung und betonte , dass es keinerlei Streitigkeiten in der Führungsriege gegeben habe. „Selbstverständlich bleibe ich aber im Verein und werde den Vorstand, wann immer ich gefragt bin, stets unterstützen“, versprach er.

Mit Hartmann verabschiedete sich auch der zweite Vorsitzende Holger Adolphs. „Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, meine Vorstandsarbeit zu beenden“, erklärte er. Adolphs war 15 Jahre lang erster Vorsitzender und blieb als Stellvertreter in einer Führungsposition, um Michael Hartmann mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Mit großer Mehrheit wählte die 89 Anwesenden Jörg Müller zu seinem Nachfolger. Dirk Rebber bleibt hingegen zweiter Kassierer, Diana Hartmann wurde zur Kassenprüferin bestimmt.

Michael Hartmann warf zudem einen Blick auf das vergangene Jahr, in dem mit der Löschparty, dem Osterfeuer und dem Schützenfest allerhand los war. Auch Schriftführer Ronny Bittner präsentierte einen Blick zurück, traditionell sehr ausführlich und mit humorvollen Höhepunkten. Nach den Berichten von Kassierer Hartwig Hoffmeier und Schießwart Andreas Heinz verkündete Brünnich einige Termine. So nehmen die Bürgerschützen am 24. Mai am Schützenfest in Lenningsen teil. Am 16. Mai findet das Biwak statt. Bevor vom 23. bis 27. Juli das eigene Fest gefeiert wird, steht am 14. Mai der Vatertag und am 13. Juni das Vogelbauen beim amtierenden König an.7 - ds

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.