Nach 20 Wochen Zwangspause

Bürgerbus startet am 1. Juni wieder seine Runde durch die Gemeinde

Fahrerteam Bürgerbus vor dem Fahrzeug
+
Das Fahrerteam des Bürgerbusses inklusive Bürgermeister Stephan Rotering (rechts) freut sich, dass es jetzt wieder los geht, so der Vorsitzende Ulrich Gloger (5. von rechts).

Die Kunden wird es freuen: Nach 20 Wochen Zwangspause rollt der Bürgerbus ab 1. Juni wieder durch die Gemeinde Bönen.

Viele Stammkunden haben schon sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet: Ab 1. Juni ist der Bürgerbus wieder regelmäßig unterwegs in der Gemeinde und bringt vor allem ältere Bürger, die nicht mehr so mobil sind, aber auch viele jüngere Nutzer in die Ortsmitte, um Einkäufe, Friseur- oder Artzbesuche zu erledigen. Auch das Fahrerteam inklusive Bürgermeister Stephan Rotering freut sich, dass es jetzt nach über 20 Wochen Zwangspause wieder los geht, betont der Vorsitzende Ulrich Gloger.

Zum Auftakt gab es aber erst mal verspätete Weihnachtsgeschenke für das Team. Eigentlich sollten die roten Jacken schon zu Weihnachten da sein, dann verschob sich die Lieferung und schließlich musste der Bürgerbus seine Fahrten wieder einstellen. Aber jetzt sind nahezu alle Fahrer geimpft und können gefahrlos wieder ihren Dienst aufnehmen und die komplette Strecke anbieten.

„Natürlich gelten weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln an Bord des Bürgerbusses“, betont Ulrich Gloger. Fahrgäste müssen jetzt allerdings eine FFP2-Maske tragen, um sich und andere zu schützen. 

Der Bürgerbus fährt innerhalb der Gemeinde Bönen Strecken ab, die die großen VKU-Busse nicht anfahren. Der Fahrpreis beträgt 2,90 Euro. Für Fahrgäste, die eine Kundenkarte von Sparkasse oder Volksbank besitzen, ist die Fahrt kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare