Technischer Defekt ausgeschlossen

Brand in Bönen: Hinweise auf Brandstiftung

+

Bönen - Nach dem Brand in einem Eisenwarengeschäft an der Bahnhofstraße am frühen Donnerstagmorgen haben die Brandermittler der Kripo erste Anzeichen für eine Brandstiftung gefunden. 

Laut einer Pressemitteilung der Polizei könne "im Rahmen erster Untersuchungen" ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. "Erste Anzeichen deuten auf Brandstiftung hin", heißt es. Da das Gebäude durch die Löscharbeiten und den Einsturz der Decke stark in Mitleidenschaft gezogen sei, dauern die Ermittlungen an. 

Die Feuerwehr musste mit einem großen Kräfteaufgebot den Brand bekämpfen. Die Bahnhofstraße war bis in die Abendstunden für den Verkehr gesperrt. 

Großbrand in Bönen: Eisenwarengeschäft brennt komplett aus

Lesen Sie auch: 

Bönener Eisenwarengeschäft in Flammen: Inhaber stehen vor dem Nichts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare