Testzentren ziehen Bilanz

Nach mehr als 2000 Bürgertests nur wenige positiv

Testerin macht den Nasenabstrich bei Testperson im Saal Denninghaus
+
Wer zum Schnelltest kommt, hat keine Symptome und selten Corona in sich.

Bönen/Kreis Unna – Über 2000 Tests haben die drei Bönener Testzentren mittlerweile durchgeführt. Die Zahl der positiven Tests sei mit insgesamt fünf erwartungsgemäß gering. Dennoch sei es wichtig, betonen die Organisatoren, dass sich noch mehr Menschen testen lassen.

Die Inzidenz im Kreis Unna hat die kritische Marke von 200 überschritten. 183 neue Fälle meldete der Kreis Unna am Donnerstag – sieben davon in der Gemeinde Bönen. Seit Mitte März wird nicht nur im Gesundheitsamt getestet und von den Hausärzten, sondern auch in den drei Testzentren der Gemeinde. Montags bis samstags tagsüber bietet sowohl die Bären Apotheke im Zelt hinter dem Haus neben der Ditib Moschee kostenlose Testtermine für alle Bürger an, als auch die übrigen drei Bönener Apotheken, die im Saal der Gaststätte Denninghaus an der Kampstraße testen. Nur ein Bruchteil der durchgeführten Tests fällt positiv aus.

In den meisten Fällen sieht das Testergebnis so aus: negativ.

Bisher war in der Bärenapotheke bei insgesamt rund 750 durchgeführten Tests ein Ergebnis positiv. „Das Ergebnis ist erwartungsgemäß gering, da wir ja nur Personen testen, die keine Symptome haben, das bestätigen die Testpersonen vorher ausdrücklich“, erklärt Apothekerin Margot Tegethoff. Deshalb würden die meisten positiven Testungen in den Arztpraxen stattfinden, die die Menschen aufsuchen, wenn sie auffällige Symptome zeigen. „Außerdem fehlt nahezu die Gruppe der 12- bis 18-Jährigen, die den Test nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten machen können.“

Terminvergabe

Bären-Apotheke: Die Terminvergabe erfolgt über www.baerenapotheke-boenen.de und in der Apotheke.

Testzentrum im Saal Denninghaus: Termine sind buchbar auf der Seite www.apotheke-boenen.de und in der Apotheke.

DRK-Ortsverband: Termine sind buchbar auf der DRK-Homepage unter www.drk-boenen.de/corona-schnelltest oder unter Telefon 2574 während der Testzeiten.

Sämtliche Testzentren im Kreis Unna sind aufgelistet im Internet unter www.kreis-unna.de/schnelltest.

Im Testzentrum im Saal Denninghaus wurden bis jetzt bereits über 1000 Menschen getestet. Hier wurden bislang drei positive Tests ermittelt, bestätigt Apotheker Stefan Oyen. Dennoch sei jeder positive Getestete, der ermittelt wird, wichtig, um Infektionsketten zu ermitteln. „Wir haben unsere Kapazitäten mittlerweile vervierfacht, Tests sind alle fünf Minuten buchbar, auch als Paar“, sagt Oyen. Derzeit seien auch noch viele Termine verfügbar. Er appelliert an alle Bürger, aber besonders an jüngere Menschen und Jugendliche, das kostenlose Angebot zu nutzen. „Gerade jetzt müssen wir Meter machen und auf allen Kanälen testen, um Infektionsketten zu verhindern.“

Während die Apotheken tagsüber testen, deckt das Rote Kreuz Bönen in seinem DRK-Heim am Königsholz die Randzeiten ab. Getestet wird mittwochs und freitags abends und sonntags zwischen 11 und 16 Uhr. Seit Teststart am 20. März sind hier nach Auskunft von Sprecher Christian Kamp 713 Menschen getestet worden, bisher fiel nur ein Test positiv aus. „Das ist ein bisschen wie beim Elternsprechtag“, vermutet Christian Kamp. „Da gehen erfahrungsgemäß auch meistens die Eltern der guten Schüler hin, die sich ohnehin kümmern.“ Auch bei den Tests sei erkennbar, dass vor allem diejenigen das Angebot nutzen, die auch sonst die Hygiene-Regeln sehr ernst nehmen und auf der Hut sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare