Bönener Feuerwehr im Einsatz am Awo-Wohnzentrum

+

Bönen  Ein technischer Defekt sorgte Montagabend für einen Großeinsatz der Bönener Feuerwehr. Bewohner des Awo-Wohnzentrums am Eichholzplatz hatten gegen 18 Uhr Rauch in einem der Kellerräume des Gebäudes bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Der Rauch quoll aus einem schon lange stillgelegten Müllschacht. Wie die Retter vor Ort feststellten, war es wohl während der Zündung zu einer Verpuffung in der Pellett-Heizungsanlage dort gekommen. Feuer entwickelte sich nicht. Die eingesetzten Messgeräte gaben dann auch schnell Entwarnung. 

Sicherheitshalber zogen die Lebensretter aber noch einen Bezirksschornsteinfeger hinzu, der die Anlage überprüfte. Bereit hielten sich zudem ein Notarzt und die Retter des Bönener DRK. Ihr Einsatz wurde glücklicherweise nicht benötigt, niemand wurde verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare