"War angemessen"

Bönener Abiturienten mit Mathe-Prüfung zufrieden

+
Tom Potthink und Birte Kilmer.

Bönen – Deutschlandweit gehen Schüler auf die Barrikaden. In mehreren Bundesländern sammeln Schüler mittlerweile Unterschriften – gegen eine in ihren Augen viel zu schwere Mathe-Klausur. Am Freitag grübelten auch die Bönener Abiturienten am Marie-Curie-Gymnasium über ihren Mathematik-Prüfungen.

Nach den Abiturprüfungen in Mathematik protestieren Schüler bundesweit: Die Aufgaben seien zu schwer und umfangreich gewesen und deshalb nicht erfüllbar. Das Niveau sei nach Ansicht vieler Schüler insgesamt zu hoch angesetzt gewesen. In mehreren Bundesländern, darunter auch NRW, starteten Schüler jetzt Petitionen und sammelten bisher bereits mehrere zehntausend Unterschriften. Die Schüler fühlen sich unfair behandelt und fordern in Online-Petitionen eine Senkung des Notenschlüssels. 

Wie geht es den Bönener Abiturienten? Zwei der vier Abiturienten, die der WA durch das Abitur begleitet, sind ebenfalls betroffen. WA-Redakteurin Kira Presch hat Birte Kilmer und Tom Potthink befragt, die beide am Freitag die Klausur im Mathe-Leistungskurs geschrieben haben. Sie haben unsere Fragen gemeinsam beantwortet. 

Wie habt ihr persönlich die Mathe-Prüfung erlebt? 

Wir fanden die Abiklausur gut. Man hatte ausreichend Zeit und die Aufgaben waren eigentlich machbar. 

Wie beurteilt ihr die Schwere und den Umfang der Aufgaben? 

Es gab keine Fragestellungen, die wir im Unterricht noch nicht hatten. Bei den Aufgaben zu Stochastik musste man etwas mehr überlegen, aber immerhin sind das ja auch unsere Abiturklausuren. 

Lesen Sie auch: Bönener Abiturienten haben die erste Klausur hinter sich

Was haltet ihr von den Protesten und Petitionen? 

Wie berechtigt die Petitionen sind, können wir nicht gänzlich einschätzen, da wir natürlich nicht alle Aufgaben des Abiturs kennen. Wir haben beide die Abi-Klausur im Leistungskurs Mathe geschrieben. Unsere Ansichten betreffen deshalb auch nur die Leistungskurs-Klausur und nicht den Grundkurs Mathematik. 

Werdet ihr euch an den Petitionen beteiligen oder seht ihr dafür keinen Anlass? 

Wir werden uns nicht an diesen Petitionen beteiligen, da wir die Aufgaben als angemessen empfanden. Außerdem soll das Abitur als Zugang zum Studium dienen und darf deshalb nicht zu leicht sein, beziehungsweise muss einen gewissen Anspruch haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare